+
Die Fahndung der Polizei nach dem Einbrecher hatte bislang keinen Erfolg.

Polizei sucht Zeugen

Einbrecher in die Flucht geschlagen

Aufkirchen - Die Polizei sucht einen korpulenten Mann, der beim Versuch eines Wohnungseinbruchs überrascht wurde. Zwei Bewohner des Hauses schlugen den Mann in die Flucht.

Am Sonntagnachmittag, gegen 14 Uhr klingelte der unbekannte Mann energisch an einem Einfamilienhaus an der Zugspitzstraße im Berger Ortsteil Aufkirchen. Als niemand öffnete, sprang der Mann über das Gartentürchen. Auf der Terrasse des Hauses griff sich der Mann zwei  Backsteine aus dem Kamin und schlug damit die Glasscheibe der Terrassentür ein. 

Der Täter hatte jedoch nicht damit gerechnet, dass sich doch zwei Anwohner im Gebäude befanden. Die 84-jährige Frau und der 58-jährige Mann schrien den Unbekannten an. Der Täter erschrak und ergriff sofort die Flucht. Der Sachschaden an der Terrassentür beträgt  etwa 1000 Euro. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief bislang ohne Erfolg.

Der Unbekannte ist etwa 30 Jahre alt, 1,75 Meter groß, hat eine kräftige bis korpulente Statur. Er trug eine blaue Steppweste und eine blaue Mütze. Hinweise erbittet die Polizei Starnberg unter Telefon (0 81 51) 36 40.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pkw-Überschlag: Zwei Hubschrauber landen
Gilching - Einen schweren Unfall hat ein einjähriges Kind am Dienstagnachmittag bei Gilching offenbar unverletzt überstanden. Die Mutter musste mit einem …
Pkw-Überschlag: Zwei Hubschrauber landen
Rettungsübung bei arktischer Kälte
Landkreis – Die Einsatzkräfte der DLRG Pöcking-Starnberg haben im Starnberger See verschiedene Eisrettungstechniken geübt.
Rettungsübung bei arktischer Kälte
Brotfisch gibt Grund zur Freude
Dießen - Die Fischer vom Ammersee sind mit dem abgelaufenen Jahr zufrieden. Mit ihrem Brotfisch Renke haben sie sich  versöhnt.
Brotfisch gibt Grund zur Freude
Neuer Vorstand, altes Auto
Drößling - Bei der Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Drößling stellte jüngst der bisherige 1. Vorstand, Johann Dreyer, sein Amt zur Verfügung.
Neuer Vorstand, altes Auto

Kommentare