+
Lichterloh in Flammen stand am Mittwochvormittag ein Pkw in Assenhausen. Er hatte einen Stromkasten plattgewalzt.

Unfall in Assenhausen

Auto brennt aus, Orte ohne Strom

Assenhausen - Im Berger Ortsteil Assenhausen ist am Mittwochvormittag ein Pkw nach einem Unfall ausgebrannt. Der Fahrer hätte beinahe eine lebensgefährliche Dummheit begangen.

Der Fahrer eines Mercedes hatte nach ersten Angaben gegn 9.50 Uhr beim Abbiegen von der Straße Richtung Allmannshausen auf den Höhenweg die Kontrolle über seinen Pkw verloren und war gegen einen Stromverteilerkasten geprallt. Der wurde komplett zerstört, der Pkw stand quasi auf dem Kasten. Durch Kurzschlüsse gerieten erst der Verteiler und dann der Pkw in Brand. Der 54-Jährige konnte sich aus dem unter Strom stehenden Auto retten - was nach Einschätzung der Feuerwehr an ein Wunder grenzt. Die Feuerwehren Berg und Allmannshausen löschten den Wagen, der durch den Stromfluss knallte und es kleine Explosionen gab.

Der Fahrer - laut Polizei mit mehr als 1,6 Promille stark angetrunken - wollte noch einmal zu seinem Wagen, der allerdings komplett in Flammen stand. Zeugen hielten den Mann auf.

Pkw brennt nach Unfall komplett aus

Die Lösch- und Bergungsarbeiten dauerten bis gegen Mittag an. Assenhausen, Sibichhausen und Teile der Maxhöhe sind derzeit ohne Strom. Bis zum Nachmittag soll der Schaden behoben sein.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Ökumene-Freund aus dem Ruhrpott
Der neue Gautinger Seelsorger Dr. Ulrich Babinsky tritt am 1. März seinen Dienst in der Pfarrgemeinde St. Benedikt in Gauting an. Er ist Nachfolger von Otto Gäng.
Der Ökumene-Freund aus dem Ruhrpott
Viele Unfälle auf glatten Straßen
Das Wetter meint es nicht gut mit dem Landkreis Starnberg: Sturm, Regen und in höheren Lage Schnee sind für Mittwoch angesagt. Es gelten mehrere Wetterwarnungen.
Viele Unfälle auf glatten Straßen
Erst Pillen, dann SEK: So spektakulär flog „Drogen-Therapie“ im TV auf
Eine „akte 20.18“-Reporterin schleuste sich im vergangenen Jahr in eine illegale Drogen-Therapie ein und löste anschließend eine Razzia dabei aus. Bei Sat.1 wurde der …
Erst Pillen, dann SEK: So spektakulär flog „Drogen-Therapie“ im TV auf
Jetzt entscheiden die Bürger
Wann und wie das mittlerweile geräumte frühere Grundschulgelände beim Gautinger Bahnhof künftig genutzt wird, entscheiden die Bürger. 
Jetzt entscheiden die Bürger

Kommentare