+
Aufräumen nach dem Umkippen: Diese kleine Walze ist am Montag in Starnberg von einem Hänger gerutscht und umgekippt.

Unfall beim Verladen

Walze kippt um: Arbeiter schwer verletzt

Starnberg - Eine kleine Walze ist am Montagvormittag an der Gautinger Straße in Starnberg von einem Anhänger gefallen. Das tonnenschwere Arbeitsgerät hätte beinahe einen Arbeiter unter sich begraben.

Ersten Angaben zufolge sollte die mehr als zwei Tonnen schwere Walze auf einen Anhänger gefahren werden, kippte wegen des Gefälles an der Baustelle unweit des Parkdecks am Bahnhof Nord jedoch um. Öl lief aus und sorgte für starken Qualm - deswegen wurde die Feuerwehr alarmiert. Die Walze brannte jedoch glücklicherweise nicht.

Der Fahrer der Walze hatte rechtzeitig abspringen können und trug auf den ersten Blick leichte Verletzungen davon. Die Walze hätte ihn offenbar fast begraben. Kaum war der 47-Jährige im Klinikum, stellte die Ärzte eine schwere Wirbelsäulenverletzung fest. Der Starnberger wurde nach Angaben der Polizei zur Not-OP ins Unfallkrankenhaus Murnau gebracht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein erster Blick auf das Schulhaus
Es wird, das neue Schulhaus in Weßling. Planer und Architekten haben sich im Weßlinger Gemeinderats vorgestellt - und auch öffentlich erste Bilder gezeigt. 
Ein erster Blick auf das Schulhaus
Alles auf Anfang im Seefelder Jugendhaus
Die Wände sind geweißelt, alles ist aufgeräumt: Das Seefelder Jugendhaus ist aus seinem fast zweijährigen Dornröschenschlaf erwacht. Alles auf Anfang, lautet die Devise. …
Alles auf Anfang im Seefelder Jugendhaus
Midgardhaus: Wirt Fritz Häring hört auf
Das Tutzinger Midgardhaus steht vor Veränderungen. Die Wirtsleute Marlies und Fritz Häring wollen sich in absehbarer Zeit zurückziehen. Verhandlungen über die Nachfolge …
Midgardhaus: Wirt Fritz Häring hört auf
Dießener Geräusche als Kunstwerke
Klingendes und Visuelles verbindet ein Klangprojekt in Dießen. 
Dießener Geräusche als Kunstwerke

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion