+
Symbolbild

Betrunken gegen Baum

Seefeld - Zu tief ins Glas geschaut hatte ein Mann aus Dresden, der am Mittwoch in Seefeld mit seinem Wagen von der Straße abgekommen ist. Der Sachschaden ist enorm.

Wie die Polizei mitteilt, war der 24-Jährige am Mittwoch gegen 23.45 Uhr mit seinem Opel auf der Staatsstraße 2068 von Seefeld kommenden in Richtung Herrsching unterwegs. Der Wagen kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Der Fahrer blieb zum Glück unversehrt, von seinem Auto kann man das nicht behaupten. Es wurde nach Polizeiangaben im Frontbereich erheblich demoliert, der Sachschaden beträgt stattliche 18 000 Euro. Als sie den Unfall aufnahmen, stellten die Beamten bei dem Mann Alkoholgeruch fest. Ein vorgenommener Atemalkoholtest ergab eine „deutlich über dem gesetzlichen Grenzwert“ liegende Zahl, heißt es. Den Opelfahrer erwartet neben dem Führerscheinentzug eine Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abi 2017: Die Bilanz der Gymnasien im Landkreis Starnberg
Aus und vorbei: Die Abiturprüfungen 2017 sind beendet. Am Freitag fanden die letzten Nachprüfungen statt, nun stehen nur noch die Abibälle ins Haus. Zeit für die große …
Abi 2017: Die Bilanz der Gymnasien im Landkreis Starnberg
Schleuderpartie auf der A96: Zwei Autos Schrott, vier Verletzte
Bei Aquaplaning sind am Sonntagmittag zwei Autos auf der Autobahn 96 Richtung München ineinandergekracht. Die vier Insassen hatten offensichtlich einen Schutzengel an …
Schleuderpartie auf der A96: Zwei Autos Schrott, vier Verletzte
Junge Männer bei Motorrad-Unfall in Gauting schwer verletzt
Bei einem Unfall auf der Planegger Straße in Gauting sind zwei junge Männer (17 und 19) schwer verletzt worden.
Junge Männer bei Motorrad-Unfall in Gauting schwer verletzt
Champagner für 1600 Euro in Starnberg gestohlen
Es gibt Klischees, die manchmal scheinbar doch zutreffen. In Starnberg jedenfalls wurden am Wochenende mehrere Champagnerflaschen gestohlen.
Champagner für 1600 Euro in Starnberg gestohlen

Kommentare