+
Auf dem Dach landete der Renault nach dem Überschlag.

Unfall mit Schwerverletztem

Mit Pkw überschlagen

Starnberg - Ein Renault-Fahrer hat sich mit seinem Pkw bei Hanfeld überschlagen. Er wurde vom Rettungsdienst schwer verletzt aus dem dem Wagen befreit.

Der 63-jährige Mann aus Landsberg war mit seinem Pkw von Starnberg kommend in Richtung Gilching unterwegs. In einer langgezogen Linkskurve kam er mit seinem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab, geriet in den Straßengraben und überschlug sich dann mehrmals entlang der Böschung. Aus dem völlig demolierten Fahrzeug wurde der 63-Jährige durch den Rettungsdienst befreit und erstversorgt. 

Renault landet nach Überschlägen auf dem Dach

Der Landsberger erlitt bei dem Unfall ein Polytrauma, zahlreiche Prellungen und vermutlich einen Knochenbruch. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Großhadern geflogen. 

Der Sachschaden beläuft sich auf rund 8000 Euro. Der Pkw, der auf dem Dach zum Liegen kam, musste durch den Abschleppdienst geborgen und abgeschleppt werden. Die Umgehung von Hanfeld war von 11.45  bis 12.55 Uhr für den Verkehr komplett gesperrt. Die Umleitung erfolgte durch die Feuerwehren Starnberg und Hanfeld durch den Ort Hanfeld.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vollsperrung verzögert sich um einige Tage
Die Sperrung des Münchener Bergs in Gauting kommt etwas später als bisher geplant.
Vollsperrung verzögert sich um einige Tage
16-Jähriger will über Kasernengelände abkürzen
Ganz dumme Idee: Ein 16-Jähriger wollte am Mittwoch über das Bundeswehrgelände in Feldafing abkürzen, stieg über den Zaun und lief prompt den Wachen in die Arme.
16-Jähriger will über Kasernengelände abkürzen
Der Regionalmarke auf der Spur
Der Markenprozess im Landkreis Starnberg kommt in die entscheidende Phase. Ein Name für die Region ist gefunden – und am Wochenende ließ sich der Kreistag in Südtirol …
Der Regionalmarke auf der Spur
Sterben in Starnberg wird teurer
Die Bestattungsleistungen in Starnberg müssen neu vergeben werden. Bei einzelnen Punkten drohen nun horrende Preissteigerungen.
Sterben in Starnberg wird teurer

Kommentare