Mitten in Augsburg: Siebenköpfige Gruppe schlägt auf Passanten ein - Mann tot

Mitten in Augsburg: Siebenköpfige Gruppe schlägt auf Passanten ein - Mann tot

Unfallflucht in Garatshausen

Nicht alle Latten am Zaun: Wer hat Schuld?

Wer hat die Latte im Zaun auf dem Gewissen? Diese Frage beschäftigt ein Garatshauser Ehepaar – und die Polizei, die nach einem möglichen Unfallverursacher sucht.

Garatshausen – Eine 56-jährige Garatshauserin stellte am Montag gegen 13.40 Uhr fest, dass an ihrem Holzzaun eine Latte gebrochen ist. Um 10 Uhr soll die Zaunlatte noch unversehrt gewesen sein, teilt die Polizei mit. Der Ehemann (55) der Frau hatte gegen 11 Uhr beobachtet, dass ein weißer Lieferwagen an der fraglichen Stelle wendete. Die Polizei macht in ihrem Bericht ausdrücklich keine Schuldzuweisungen: „Ob der Lieferwagen nun hierbei gegen den Zaun gefahren ist oder genauere Daten des besagten Lieferwagens konnte der Ehemann nicht angeben.“ Der Sachschaden beträgt 80 Euro.    

Rubriklistenbild: © dpa/Friso Gentsch

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Er wollte schon als Kind Bürgermeister werden: Jetzt will Antonio Inverso ins Gilchinger Rathaus 
Die Anzahl der Kandidaten für die Bürgermeisterwahl 2020 in Gilching steigt weiter. Am Donnerstagabend haben die Freien Wähler den 55 Jahre alten Antonio Inverso …
Er wollte schon als Kind Bürgermeister werden: Jetzt will Antonio Inverso ins Gilchinger Rathaus 
SPD-Vordenker Johano Strasser kandidiert erstmals für Gemeinderat
Bei der Berger SPD gibt es dieses Jahr eine Premiere: Erstmals kandidiert SPD-Urgestein Johano Strasse für den Gemeinderat.
SPD-Vordenker Johano Strasser kandidiert erstmals für Gemeinderat
MVV führt 365-Euro-Ticket ein: Zwei Gruppen profitieren - SPD reagiert mit Kritik
Schüler und Azubis fahren ab Sommer für einen Euro am Tag. Die Gesellschafterversammlung des MVV hat am Freitag einer Finanzierung zugestimmt. Der SPD geht das nicht …
MVV führt 365-Euro-Ticket ein: Zwei Gruppen profitieren - SPD reagiert mit Kritik
Kaum Sorgen wegen Rekord-Verschuldung
Die Verschuldung des Landkreises wird bis 2023 von 0 auf bis zu 180 Millionen steigen. Das geht aus der Prognose zum Haushalt 2020 hervor, der gestern im Kreisausschuss …
Kaum Sorgen wegen Rekord-Verschuldung

Kommentare