+
Symbolbild

Polizeibericht

Seit 20 Jahren ohne Führerschein

Starnberg - Da staunten die Polizisten nicht schlecht, als sie den Unfallfahrer von Landstetten schnappten...

Die Unfallflucht vom Montag in Landstetten konnte aufgeklärt werden. Dabei hatte ein damals Unbekannter die Beschilderung der neuen Querungshilfe demoliert und war weitergefahren. Allerdings hatte er dabei seine schwarze Spiegelabdeckung verloren. 

Beamte der Polizeiinspektion Weilheim erhielten am Dienstag einen Hinweis auf einen Fahrer, der mit seinem Auto in Schlangenlinien fährt.

Der Fahrer konnte dann zwischen Peißenberg und Huglfing gestoppt werden. Es handelte sich um einen 80-jährigen Mann aus dem Landkreis Weilheim-Schongau. Bei der Überprüfung der Person und auch des Fahrzeuges wurde ein frischer Unfallschaden festgestellt - ein beschädigter Außenspiegel.

Der 80-jährige gab auf Befragen an, dass er am Vortag in Landstetten einen Unfall hatte, wobei er Verkehrszeichen umfuhr, sich aber nicht bei der Polizei gemeldet habe. Der 80-jährige händigte dann eine Kopie einer Fahrerlaubnis aus, da er seinen Originalführerschein nicht mitführt.

Im Rahmen der Befragung gab der 80-jährige dann an, dass ihm sein Führerschein vor rund 20 Jahren entzogen wurde und er sich seither nicht mehr um die Neuerteilung einer Fahrerlaubnis gekümmert habe. Er fuhr seither ohne gültige Fahrerlaubnis. Neben der Ermittlungen wegen Unfallflucht wird nun auch gegen den 80-jährigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Falsch geparkt: Autofahrer niedergeschlagen
Ein handfester Streit zwischen einem Einheimischen und einem Besucher beschäftigt derzeit die Starnberger Polizei. Anlass: Ein Auto auf einem Behindertenparkplatz.
Falsch geparkt: Autofahrer niedergeschlagen
Ein Leben im Vertrauen auf Gott
Jubelkonfirmation in der evangelischen Friedenskirche: 20 Jubilare feierten am Sonntag einen ganz besonderen Gottesdienst.
Ein Leben im Vertrauen auf Gott
Meilensteine für Umfahrung ausarbeiten
Der Stadtratsbeschluss, den Tunnel zu bauen und die Umfahrung zu planen, gab es am 20. Februar. Nun hat der Projektausschuss Verkehr in Sachen Umfahrung weitere Pflöcke …
Meilensteine für Umfahrung ausarbeiten
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Polizei gibt Entwarnung
Am Gymnasium Tutzing läuft seit den Morgenstunden ein großer Polizeieinsatz. Der Ticker zum Nachlesen.
Bombenalarm am Gymnasium Tutzing: Polizei gibt Entwarnung

Kommentare