Unfallflucht

Ausweichen endet mit zwei kaputten Rädern

Starnberg - Womöglich hat ein Autofahrer von einem Unfall auf einer engen Straße in Starnberg gar nichts mitbekommen - gesucht wird er trotzdem.

Am Karsamstag gegen 10 Uhr musste eine Autofahrerin auf der Otto-Gaßner-Straße in Starnberg mit ihrem schwarzen Mercedes auf der engen Fahrbahn stark nach rechts ausweichen - um nicht mit einem  entgegenkommenden blauen Kleinwagen zu kollidieren. Nach Angaben der Starnberger Polizei trug sich das Ausweichmanöver etwa auf Höhe des Schulparkplatzes zu. Die Mercedes-Fahrerin musste sehr weit ausweichen und rammte den Bordstein. Die beiden rechten Räder nahmen Schaden.

Der blaue Kleinwagen setzte seine Fahrt unvermindert fort, weswegen wegen Fahrerflucht ermittelt wird. Sollten Augenzeugen zu diesem Vorfall sachdienliche Hinweise geben können, so die Bitte der Beamten, werden sie gebeten, dies der Polizeiinspektion Starnberg unter (08151)  36 40 mitzuteilen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Paddeln, was das Gummizeug hält
Die Naturfreunde Würmtal haben zur großen Kanadierfahrt für Behinderte und Nicht-Behinderte an den Ammersee gebeten,  und viele kamen und hatten Riesenspaß. 
Paddeln, was das Gummizeug hält
Kinderkrippe oder Tagesmutter?
Wer eine Betreuungsmöglichkeit für sein Kind sucht, steht oft vor großen Problemen. Im Landkreis Starnberg wird geholfen.
Kinderkrippe oder Tagesmutter?
Die Brüderblaskapelle und der Sieber-Hof
Der Inninger Ortsteil Schlagenhofen hat am Wochenende sein 775. Jubiläum gefeiert.
Die Brüderblaskapelle und der Sieber-Hof
Schützen feiern prächtigen Jahrtag
Die Traubinger sind einfach Glückpilze: Schöner hätte die Sonne nicht strahlen können zum 150. Geburtstag ihrer Altschützen, und ihnen zu Ehren fand dann auch noch …
Schützen feiern prächtigen Jahrtag

Kommentare