1. Startseite
  2. Lokales
  3. Starnberg

Ungewöhnliche Liebe zwischen Hund und Katz

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Schützend legt Hündin Lena eine Pfote über das Findelkätzchen, das an ihren Zitzen saugt. Foto: fkn
Schützend legt Hündin Lena eine Pfote über das Findelkätzchen, das an ihren Zitzen saugt. Foto: fkn

Gauting - Wie Hund und Katz benehmen sich "Lena" und "Feelein" nicht. Die gutmütige Hündin hat das Findelkätzchen angenommen und lässt es an ihren - wenn auch milchleeren - Zitzen nuckeln.

Außergewöhnliche Mutterliebe: Findelkatze „Feelein“ lebt mittlerweile in trauter Einheit mit Mischlingshündin „Lena“. Rathaus-Sprecherin Charlotte Rieboldt hatte das in Gauting gefundene Kätzchen Anfang Dezember in ihrem Bauernhaus aufgenommen. „Erst dachte ich, die Katze hätte nachts eine Maus mitgebracht. Denn das hat so geschmatzt“, erzählt Charlotte Rieboldt. Weit gefehlt: „Feelein“ hatte an den Zitzen der Hündin angedockt.

Diese tierische Eintracht sei „sehr selten“, hatte ihr der Tierarzt bescheinigt. Das geschwächte Findelkätzchen hatte Rieboldt zunächst mit Mutterersatzmilch und Medikamenten aufgepäppelt und die gutmütige „Lena“ hat das Katzenbaby sofort abgeschleckt und angenommen.

Auch interessant

Kommentare