+
Insgesamt etwa 200 Schulkinder verwand elten Weßlings Straßen gestern in eine ebenso laute wie bunte Narrenmeile. 

Unsinniger Donnerstag

Hexen und Piraten erobern Weßlings Straßen

Bunte Bonbons fliegen durch die Luft und „Helau“-Rufe kündigen die Kinderschar schon von Weitem an. An diesem sonnigen unsinnigen Donnerstag erobern die Kleinen als Tiger, Hexen, Piraten und Clowns die Straßen von Weßling.

Weßling – Von den Grundschulen Weßling und Oberpfaffenhofen kommend, treffen sich etwa 200 Schüler wie immer an diesem Tag um 10 Uhr vorm Rathaus. Bei lauter Schlagermusik, Krapfen und Kinderpunsch wird Bürgermeister Michael Muther an Kinderhänden ins Freie geführt. Von seinem Eisbär-Kostüm sind die Zweitklässler Pauline (Prinzessin), Joanna (Teufel) und Ida (Vampir) ganz hingerissen. „Cool und kuschelig“ finden sie das. Rektorin Maria Streifinger und Konrektorin Claudia Seidel sind als Hippie verkleidet. Sie hatten im Unterricht einige Lieder einstudiert – natürlich auch den „Ententanz“. Bei dem packt sogar die Eltern die Tanzlust.

„Wir hatten auch schon heftigen Schneefall“, erinnert sich Maria Streifinger. Aber ausgefallen sei das Fest noch nie. Schon seit 20 Jahren organisiert der Elternbeirat das närrische Treiben. Die Strecke musste von der Polizei genehmigt, die örtliche Feuerwehr informiert werden. Damit es auch genug Süßes gibt, haben die Schüler vorab Infozettel an die Anwohner verteilt. Schließlich sollten die Leute eifrig Bonbons von den Balkonen in die Menge werfen. Es funktioniert, von überall her fliegen bunte Bonbons. Ausgerechnet eine Beerdigung zwingt die Narren zu einem kleinen Umweg, dem Kinderspaß tut dies kein Abbruch. Pünktlich um 11.15 Uhr ist alles vorbei. Zu dieser Zeit sind die Schüler an der Grundschule Oberpfaffenhofen angekommen. Dort heißt es: „Schule aus, wir geh’n nach Haus’“. 

So schön war der Schülerfasching in Weßling

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auftakt mit Demut und mahnenden Worten
Dr. Stefan Koch ist am Sonntag offiziell auf der Pfarrstelle Starnberg I installiert worden. Er hielt eine bemerkenswerte Predigt und zeigte sich noch immer bestürzt …
Auftakt mit Demut und mahnenden Worten
891-facher Leistungsbeweis - Tutzinger Feuerwehr auf Platz eins im Landkreis
Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Tutzing haben am Wochenende die 100. Leistungsprüfung seit 1973 abgelegt.
891-facher Leistungsbeweis - Tutzinger Feuerwehr auf Platz eins im Landkreis
Dauerregen? Na und! Läufer trotzen dem Wetter
215 Teilnehmer waren am Sonntag beim ersten Starnberger Stadtlauf dabei. Das schlechte Wetter konnte die gute Stimmung nicht trüben.
Dauerregen? Na und! Läufer trotzen dem Wetter
Drogen in der Unterhose
Die Polizei kennt die meisten Tricks, wenn es ums Verstecken von Drogen geht. Deshalb hatte ein 17-jähriger Jugendlicher am Sonntagabend kein Glück mit der Wahl seines …
Drogen in der Unterhose

Kommentare