+
Roller fahrende Kinder haben auf der Straße nichts zu tun, sie müssen den Gehweg benutzen.

Junges Unfallopfer verschwunden

  • schließen

Possenhofen - Pkw prallt in Possenhofen mit Mädchen zusammen, das mit einem Kinderroller unterwegs war. Das Kind ist verschwunden.

An dem Verkehrsunfall am Mittwoch gegen 15.50 Uhr in Possenhofen war ein Mädchen, vermutlich zehn bis 15 Jahre jung, beteiligt. Aber die Polizei weiß nicht, um wen es sich handel. Fest steht, dass das Mädchen mit einem Kinderroller den Schlossberg in Richtung Kurt-Stieler-Straße befahren hat, obwohl es eigentlich den Gehweg und nicht die Straße hätte benutzen müssen. An der Einmündung fuhr das Kind weiter, ohne auf den Verkehr zu achten. Ein 51-jähriger Pkw-Fahrer aus Feldafing bemerkte das Kind zu spät. Es kam zum Zusammenstoß.

Das Mädchen stürzte zwar auf die Straße, war aber nach Angaben des Pkw-Fahrers augenscheinlich nicht verletzt worden. Es habe auch keinen Ton gesagt. Der Mann stellte seinen Wagen am Straßenrand ab, unterdessen war das Kind verschwunden. Zur Klärung des Unfalls sucht die Polizei Zeugen, Telefon (0 81 51) 36 40. Auch sollten sich die Eltern des Kindes melden. Eine Nachfrage bei Krankenhäusern in Starnberg und Tutzing verlief negativ.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahnstrecke nach Süden stundenlang blockiert
Auf der Strecke München-Starnberg fuhren am Samstagmittag zeitweise keine Züge. Die Bahn richtet einen Schienenersatzverkehr ein.
Bahnstrecke nach Süden stundenlang blockiert
Gartenzimmer und Bauerngarten
Geteilte Freude ist doppelte Freude: Diese Motivation leitet die Hausbesitzer, die am Tag der offenen Gartentür ihre Gärten für die Öffentlichkeit öffnen. Die Konzepte …
Gartenzimmer und Bauerngarten
Traum vom Aufstieg lebt
Es wäre die Krönung einer starken Saison: Am Sonntag (16 Uhr) bestreiten die Handballer des TSV Herrsching II beim TSV Mindelheim das Rückspiel um den Aufstieg. …
Traum vom Aufstieg lebt
Der Landkreis Starnberg auf zwei Rädern
Es geht los: Am Sonntag beginnt das dreiwöchige Stadtradeln im Landkreis Starnberg. Die Organisatoren hoffen auf viele Teilnehmer - und alte Bilder.
Der Landkreis Starnberg auf zwei Rädern

Kommentare