Warnung vor Einbrechern

Herrsching - Dreimal haben Einbrecher auch in jüngster Vergangenheit wieder zugeschlagen. Die Herrschinger Polizei warnt und bittet - aus gegebenen Anlass - um zeitnahe Hinweise.

In der Nacht zum Samstag ist im Herrschinger Gewerbegebiet in ein Geschäftsgebäude eingebrochen worden. Der oder die unbekannten Täter hebelten eine Tür zu den Büroräumen auf und durchsuchten diese nach Bargeld. Sie wurden auch fündig und machten 1500 Euro Beute.

Am Montag wurden der Polizei zwei weitere Einbrüche gemeldet: in Einfamilienhäuser an der Seefelder und an der Schönbichlstraße. Die Tatzeit war etwa gegen 10 Uhr. Auch in diesen Fällen verschafften sich die Täter gewaltsam Zutritt und ließen Schmuck und Bargeld mitgehen. Eine Nachbarin hatte zwar eine verdächtige männliche Person gesehen, als sich diese aber entfernte, nachdem sie sie angesprochen hatte, beließ es die Frau zunächst dabei. Erst nachmittags teilte sie der Polizei von dem Vorfall mit. Die daraufhin eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen blieben erfolglos. Die Polizei bittet deshalb, nicht zu zögern und verdächtige Beobachtungen sofort unter Rufnummer (0 81 52) 9 30 20 oder dem Notruf 110 zu melden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umzug geglückt - MS Utting auf Brücke zusammengesetzt
München - Die MS Utting ist in der Nacht auf Mittwoch mit einem Schwerlasttransport nach München gebracht worden. Dort startet sie in ihr zweites Leben als Kulturschiff. …
Umzug geglückt - MS Utting auf Brücke zusammengesetzt
John: „Ich kann mit Beschluss leben“
„Ich kann und werde mit dem Beschluss leben“, sagte Eva John nach der historischen Tunnel-Entscheidung des Starnberger Stadtrats. Die Bürgermeisterin  kündigt bereits …
John: „Ich kann mit Beschluss leben“
Zum Abschied läutet die Feuerglocke
Die MS Utting hat ihre letzte große Fahrt hinter sich. Gestern wurde der Ausflugsdampfer vom Ammersee nach München gebracht. Damit alles klappt, war von den …
Zum Abschied läutet die Feuerglocke
Müllers Recht gilt auch für Aldi
Der Discounter Aldi darf im Gewerbegebiet Gilching nun doch erweitern. Und ein bisheriger Frisörladen wird künftig einen Imbiss beherbergen.
Müllers Recht gilt auch für Aldi

Kommentare