Warnung für Nacht auf Mittwoch

Neuer Sturm zieht aufs Fünfseenland zu

Starnberg - Der nächste Sturm zieht heran: Zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen ist im Landkreis Starnberg wieder mit starken Böen zu rechnen. Der jüngste Sturm war aber eher zahm.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor dem nächsten Sturm. Ab Dienstagabend, 18 Uhr, und bis Mittwoch, 6 Uhr, gilt diese Warnung: "Es treten Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 65 km/h (18m/s, 35kn, Bft 8) und 75 km/h (21m/s, 41kn, Bft 9) aus südwestlicher Richtung auf. In Schauernähe muss mit schweren Sturmböen um 90 km/h (25m/s, 48kn, Bft 10) gerechnet werden." Andere Wetterdienste haben bisher noch keine Warnungen herausgegeben.

Der Sturm am Montag und in der Nacht auf Dienstag erwies sich glücklicherweise als ziemlich zahm. Es gab nur wenige Einsätze der Feuerwehren wegen umgestürzter Bäume - etwa bei Tutzing - oder weggewehten Schildern.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landrat reißt langsam der Geduldsfaden
Noch keine Einigung über FOS: Die SPD fordert den Abbruch der Gespräche und den sofortigen Kauf der Fläche am Starnberger Seilerweg. Landrat Karl Roth sucht nach …
Landrat reißt langsam der Geduldsfaden
18 Versuche mit dem Brecheisen
Der Einbrecher ist nicht zimperlich, und war wohl nicht die erste Tat: In Gilching drang ein Unbekannter mit Brachialgewalt in Praxen und Kanzleien ein.
18 Versuche mit dem Brecheisen
Schreck für Studenten: Einbrecher verwechseln Tür
Schreck in der Nacht: Einbrecher verwechselten in Gauting eine Arztpraxis mit einer Wohnung - in der schlief ein Student.
Schreck für Studenten: Einbrecher verwechseln Tür
Beim Abbiegen Gegenverkehr übersehen
Eine Frau ist bei einem Unfall an der A 96-Anschlussstelle Wörthsee leicht verletzt worden. Es kam zu Behinderungen.
Beim Abbiegen Gegenverkehr übersehen

Kommentare