1. Startseite
  2. Lokales
  3. Starnberg

Weichenstörung: Verwirrte Fahrgäste in Gauting

Erstellt:

Kommentare

Schnee und Eis bringen auch den Schienenverkehr und dessen Fahrplan in Unordnung. Foto: Jaksch
Schnee und Eis bringen auch den Schienenverkehr und dessen Fahrplan in Unordnung. Foto: Jaksch

Gauting - Passagiere, die am Mittwoch von Gauting mit der S-Bahn in Richtung München wollten, bekamen am Bahnsteig lange Gesichter: Die Züge schwenkten vor ihnen auf das Regionalzug-Gleis - hielten aber nicht an.

Grund für den ungewohnten Schienenverkehr im Gautinger Bahnhof war eine vereiste Weiche. In Richtung Tuting konnte die S-Bahn in der Würmtalgemeinde halten, in die entgegengesetzte Fahrtrichtung aber nicht. Wer also von Gauting nach München wollte, musste zunächst nach Starnberg mitfahren und dort umsteigen - in Richtung München ging es ohne Halt in Gauting, aber mit dem kurzen Schwenk auf die Regionalzuggleise. Und wer aus Richtung Tutzing nach Gauting wollte, musste bis Stockdorf weiterfahren, dort umsteigen und zurück nach Gauting fahren.

Von "10 bis 11 Uhr" habe die Weichenstörung gedauert, ließ die Bahn verlauten. Verärgerte Fahrgäste, die auf dem Gautinger Bahnsteig perplex den durchfahrenden S-Bahnen hinterherschauten, berichteten von Problemen lange vor 10 Uhr.

Auch interessant

Kommentare