Weitere Fällungen in der Stadt nötig

Starnberg - Eine Baumkrankheit rafft Starnbergs Eschen dahin: Mehrere Bäume mussten und müssen gefällt werden.

Das Eschentriebsterben breitet sich in Starnberg weiter aus. Um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten, ist am Ende der Bismarckstraße in Söcking im Bereich des Maisinger-Bach-Tals ein Baum gefällt worden. Am Bahnhofplatz in Starnberg bei den ehemaligen „Schwedenhäusern“ waren zwei Bäume nicht zu halten. Und auch ein dreistämmiger Baum an der Söckinger Straße Ecke Josef-Fischhaber-Straße ist so stark erkrankt, dass er nicht mehr stehen bleiben kann, teilte die Stadt Starnberg mit.

Im Baumkataster der Stadt sind etwa 500 Eschen erfasst, hinzu kommen weitere 100 Bäume, die in parkähnlichen Gruppenbeständen stehen. Der Grad der Schädigung durch den Erreger des Eschentriebsterbens kann nur im belaubten Zustand beurteilt werden. Deshalb werden die Eschen derzeit besonders aufmerksam kontrolliert. Bei wenigen Exemplaren scheint die Krankheit zum Stillstand gekommen zu sein, wie Stadtsprecher Karl Heinz Springer mitteilte.

Baumfällungen werden solange wie möglich hinausgezögert. Bei besonders erhaltenswerten Bäumen versucht die Stadt, mit Rückschnitt noch etwas zu retten, wie zum Beispiel bei älteren Eschen im Freigelände des Maria-Kempter-Kindergartens, am Museum und am Schiffhüttenweg. Erfolge haben sich bislang aber nicht eingestellt. Bevor die stark geschädigten Eschen weiter rapide abbauen und nicht mehr beklettert werden können, müssen sie in Bereichen mit höchstem Sicherheitsbedürfnis baldmöglichst entfernt werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Exotisches und Seehofers Schoko-Nikoläuse bei der Gautinger Tafel
Die Helfer und Gäste der Gautinger Tafel feierten Nikolaus gemeinsam in Form eines interkulturellen Festes. Entsprechend abwechslungsreich waren auch die Speisen auf dem …
Exotisches und Seehofers Schoko-Nikoläuse bei der Gautinger Tafel
Brandstiftung? Brunnangerhalle gesperrt
Ein Brand in der Herrentoilette der Gaststätte Zeitlos ist dafür verantwortlich, dass die Starnberger Brunnangerhalle heute geschlossen bleibt. Die Polizei ermittelt …
Brandstiftung? Brunnangerhalle gesperrt
Schön doof: Herrschinger vertreibt Falschgeld via Facebook - dann steht SEK vor seiner Tür
Ein 23-jähriger Herrschinger soll über Facebook mit Falschgeld Handel getrieben haben. Jetzt kamen ihm die Ermittler auf die Schliche. Der mutmaßliche Fälscher wurde …
Schön doof: Herrschinger vertreibt Falschgeld via Facebook - dann steht SEK vor seiner Tür
Bus kracht in Haltestelle und legt Gautinger Berufsverkehr lahm
Viele Berufspendler standen am Montagmorgen in Gauting längere Zeit im Stau. Ursache war ein Busunfall.
Bus kracht in Haltestelle und legt Gautinger Berufsverkehr lahm

Kommentare