Der Ring um den Ammersee. Geflügelbetriebe in den bunten Bereichen sind angehalten, ihre Tiere im Stall zu halten.

Vogelgrippe

Weiterer Verdachtsfall in Feldafing

  • schließen

Feldafing - Nun wurde auch ein toter Vogel mit Verdacht auf Vogelgrippe am Starnberger See gefunden.

Womöglich wird es auch schon bald um den Starnberger See eine ähnliche Schutzzone geben wie rund um den Ammersee (siehe Karte). Wie Landratsamtssprecher Stefan Diebl gestern Abend verkündete, liegt auch bei einer in Feldafing verendeten Reiher-ente ein Verdacht auf Vogelgrippe vor. Der Schnelltest im Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit in Oberschleißheim ist jedenfalls positiv. Nun wird das Tier im Friedrich-Loeffler-Institut erneut untersucht. Mit einem Ergebnis sei laut Diebl am heutigen Donnerstag zu rechnen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brotfisch gibt Grund zur Freude
Dießen - Die Fischer vom Ammersee sind mit dem abgelaufenen Jahr zufrieden. Mit ihrem Brotfisch Renke haben sie sich  versöhnt.
Brotfisch gibt Grund zur Freude
Neuer Vorstand, altes Auto
Drößling - Bei der Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Drößling stellte jüngst der bisherige 1. Vorstand, Johann Dreyer, sein Amt zur Verfügung.
Neuer Vorstand, altes Auto
„Hans im Glück“ in den Startlöchern
Starnberg - In Starnbergs gastronomischer Gerüchteküche brodelt es in vielen Töpfen. Die positiven Nachrichten: Beim früheren „Al Torchio“ wird umgebaut. „Hans im Glück“ …
„Hans im Glück“ in den Startlöchern
Seefelder Retter packen kräftig an
Seefeld  - Die neue Wasserwachtstation am Pilsensee soll im Mai bezogen werden. Das sollte klappen, weil die ehrenamtlichen Helfer kräftig mit anpacken.
Seefelder Retter packen kräftig an

Kommentare