+
Hält 2019 und 2020 in einer Kartusche fest: der Weßlinger Pfarrer Thomas Ruf (r.). Die Restauratoren Elias (l.) und Markus Pfister verliehen Kreuz und Kugel der Christkönigkirchenspitze neuen Glanz.

Corona, Euro-Münzen, Ortspolitik

Auf der Kirchenspitze: Geistliche hinterlassen Zeitzeugnisse für die Nachwelt 

In der Goldkugel auf der Weßlinger Christkönigkirche wird Geschichte festgehalten - genauer gesagt Zeitzeugnisse aus der Gegenwart. Damit die Nachwelt eines Tages erfährt, wie rund es 2020 ging. 

Weßling – Der mit Schindeln neu eingedeckte Zwiebelturm der Weßlinger Kirche Christkönig versteckte sich am Mittwoch noch hinter einem Gerüst. Am Vormittag transportierten die Restauratoren Markus und Elias Pfister im Lastenaufzug die grundüberholte goldene Kugel und das restaurierte goldene Kreuz zur Kirchturmspitze. Pfarrer Thomas Ruf hielt eine Kartusche in der Hand, die vor der Montage wasserdicht verschlossen in der Kugel verstaut wurde. Für die Nachwelt haben der katholische Geistliche und seine Helfer darin ein komplettes Euro-Münzen-Set gelegt. Ebenso enthalten sind Informationen über die Sanierung, die Ortspolitik und die Pfarrei sowie über den amtierenden Pfarrer und Bürgermeister, der Jahresrückblick 2019 vom Verein „Unser Dorf“ und ein Zeitungsartikel, der die Corona-Krise beleuchtet.

Zu lesen ist dort etwa, dass im Frühling 2020 die Messen in menschenleeren Kirchen stattfinden. „Ostern feiern wir unter Ausschluss der Öffentlichkeit“, kündigte Ruf an. Auch Hochzeiten und Taufen musste er absagen. Außer auf Nottaufen und das Sterbesakrament verzichte man auf viele Termine. Für Beerdigungen gebe es strenge Richtlinien: kein Weihwasser, keine ins Grab geworfene Erde und maximal 15 Trauergäste. Gläubige können derzeit Predigten auf Youtube verfolgen. „Es kommen mehr Menschen als üblich, die alleine beten“, sagte Kirchenpflegerin Brigitte Reichert. Vielleicht finde ja die eine oder andere Familie im Rahmen der Einschränkungen zum Hausgebet zurück, hofft Pfarrer Ruf.

Renovierung der Kirche kostet 1,4 Millionen Euro

Wie früher bei der Familie Ruf, als die Großeltern jeden Abend vor dem Schlafen gehen mit den Kindern gemeinsam beteten. Oder vor einer Woche, als die Weßlinger eine Kerze ins Fenster stellten und sich nach dem Glockenläuten gemeinsam im Gebet vereinigten. Ruf verwies auf Texte und Gebete, die auf der Bistumshomepage online gestellt wurden. Die Restauratoren hatten unterdessen die ein Meter auf 90 Zentimeter große mit 600 Blattgold eingefasste Kugel neben der Kirchturmspitze deponiert und holten das Kreuz. Bis Ende der Woche sollen auch das Zifferblatt und die Zeiger der Uhr sowie der Blitzableiter montiert sein, sagte Markus Pfister. Danach werden der Zwiebelturm vom Gerüst befreit und die Mauern neu verputzt. „Die Putzschäden verursachen zusätzliche Kosten von 80 000 bis 90 000 Euro“, berichtete Reichert.

Die Renovierung der 1939 gebauten Kirche kostet voraussichtlich 1,4 Millionen Euro. Angesetzt waren 1,25 Millionen Euro. Enthalten sind die 32 000 Euro für die Restauration von Kugel, Kreuz und Kirchenuhr. „Kalkuliert hatten wir mit 7000 Euro“, so Reichert, die sich über eine großzügige Spende der Kreissparkasse freute. Die Kirchenpflegerin geht davon aus, dass im April oder Mai der Kirchturm fertig renoviert ist. Wann wieder Messen, Feiern und Beerdigungen im normalen Rahmen abgehalten werden können, steht in den Sternen.

Michèle Kirner

Lesen Sie auch aus Weßling:

In Weßling bleibt es spannend. Andreas Lechermann (CSU) und Michael Sturm (FW) müssen in die Stichwahl.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mehr als 400 Fälle im Landkreis - Bürgermeister appelliert an Senioren
Die Zahl der Corona-Fälle im Landkreis ist dramatisch gestiegen - und die Situation ändert sich beinahe jede Minute. Das Neuste zur Lage lesen Sie in unserem Ticker.
Mehr als 400 Fälle im Landkreis - Bürgermeister appelliert an Senioren
Gautinger Lungenklinik bekommt zusätzliche Beatmungsgeräte
Die Gautinger Lungenfachklinik hat zusätzliche Beatmungsgeräte und Schutzausrüstung bekommen. Die Geräte kamen den Patienten sofort zugute.
Gautinger Lungenklinik bekommt zusätzliche Beatmungsgeräte
Gilchinger Kinder machen Seife - und ein Experiment zum Händewaschen
Ein Kindergarten in Gilching ist dieser Tage sehr produktiv. Die Kinder machen selbst Seife - und lernen dabei viel übers Händewaschen. Auch dank eines Experiments.
Gilchinger Kinder machen Seife - und ein Experiment zum Händewaschen
Tauchunfall im Starnberger See: Polizei appelliert an Sportler, daheim zu bleiben 
Nach einem Tauchunfall am Starnberger See appelliert die Polizei an Sportler, auf Aktivitäten zu verzichten. Rettungskräfte werden dieser Tage anderweitig gebraucht.
Tauchunfall im Starnberger See: Polizei appelliert an Sportler, daheim zu bleiben 

Kommentare