+
Jana-Mandana Lacey-Krone, Direktorin des Circus Krone, mit zwei 44 Jahre alten Elefantenkühen. 

Gestüt soll erweitert werden

Elefanten-Ruhesitz von Circus Krone bei Weßling verzögert sich - Bürgermeister: „Zirkus ist am Zug“

  • schließen

Bis der Circus Krone seinen lange geplanten Elefanten-Ruhesitz in Mischenried bei Weßling realisieren kann, dürfte es noch dauern – „mindestens eineinhalb Jahre“, vermutet Bürgermeister Michael Muther.

Weßling – Seiner Aussage nach liegt es vor allem an Krone selbst, dass sich das Projekt verzögert. „Der Zirkus ist am Zug, was Vernünftiges zu liefern“, sagt er auf Nachfrage des Starnberger Merkur.

Auf dem Krone-Gestüt bei Weßling sind derzeit etwa 20 Pferde, Dromedare und Zebras untergebracht, die ihre Auftritte in der Manege altersbedingt hinter sich haben. Auch Elefanten sollen ihren Lebensabend künftig in Mischenried verbringen. Laut Muther ist der geplante Stall aber zu massiv und müsste näher an die bestehende Bebauung herangerückt werden. Auf diese Auflagen der Baubehörde der Regierung von Oberbayern habe Krone bislang aber nicht reagiert. „Sie haben den gleichen Plan kommentarlos noch einmal geschickt und keine vernünftige Begründung geliefert“, so der Bürgermeister. Muther will jetzt den Circus Krone erneut anschreiben. Sein Fazit: „Irgendwann werden wir das schon hinbekommen.“

Eine Stellungnahme zum Thema gibt Circus Krone nicht ab. Frank J. Keller, Circensischer Berater und Tierschutzbeauftragter, schreibt nur: „Da dieses Projekt noch nicht endgültig abgeschlossen ist, können wir Ihnen derzeit keine ausführlichen Angaben machen.“ 

Lesen Sie auch: 

Tierschützer entsetzt: Münchner Circus Krone holt die Elefanten zurück 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

S-Bahn-Betrieb eingestellt, Feuerwehren im Dauereinsatz
Sturm „Bianca“ zieht derzeit über den Landkreis Starnberg hinweg. Zahlreiche Feuerwehren mussten wegen umgestürzter Bäume ausrücken. Der Sturm hat auch Folgen für den …
S-Bahn-Betrieb eingestellt, Feuerwehren im Dauereinsatz
Viele Optionen für Fahrradstraßen in Tutzing
An die Ausweisung der ersten Fahrradstraße von Tutzing schließt sich eine Debatte über die generelle Verkehrssteuerung in Seenähe an. Die Vorschläge der Gemeinderäte …
Viele Optionen für Fahrradstraßen in Tutzing
Diebe durchsuchen komplettes Wohnhaus
Wieder ein Einbruch: Unbekannter sind sogar bis auf den Balkon geklettert, um in ein Haus in Söcking einzusteigen. 
Diebe durchsuchen komplettes Wohnhaus
Laster voller Bons für Berlin
Dießener Gewerbeverband beteiligt sich an bayerischer Protestaktion gegen Kassenbonpflicht.
Laster voller Bons für Berlin

Kommentare