Ostermarsch

Initiative wandert für Frieden durch Weßling

Die Münchner Bürgerinitiative für Frieden und Abrüstung macht einen Ostermarsch zu einem Weßlinger Unternehmen.

Neugilching/Weßling – Vor 42 Jahren haben Bürger die Münchner Initiative für Frieden und Abrüstung gegründet. „Die Ablehnung jeglicher militärischer Interventionen hat oberste Priorität für uns“, schreiben die Verantwortlichen auf der Webseite. Die Münchner Bürgerinitiative für Frieden und Abrüstung (Bifa) möchte auch mit Wanderungen für ihre Sache aufmerksam machen. 

Die nächste findet im Landkreis Starnberg statt: Interessierte treffen sich am Ostermontag, 2. April, um 11.45 Uhr am Bahnhof Neugilching, am Westausgang. Dort soll die Auftaktkundgebung stattfinden. Von dort aus geht es über die Landsberger Straße in Gilching nach Weßling. Eine weitere Kundgebung ist dann an der Manfred-Fuchs-Straße 1 geplant.

Luftballons und Fahnen für den Frieden

Dort sitzt das Unternehmen OHB System, nach eigenen Angaben eines der drei führenden Raumfahrtunternehmen Europas. Als solches ist OHB auch für Satelliten zuständig, die Informationen über Kriegsgebiete sammeln können. „Ohne Hoheitsrechte zu verletzten und eskalierend Einfluss zu nehmen“, heißt es auf der Webseite des Unternehmens. 

Das offenbar zweifeln die Initiatoren der Bifa an. Sie wollen darauf bei ihrem „Ostermarsch Draußen 2018“ mit Handzetteln, Luftballons, Fahnen und Transparenten aufmerksam machen. Unterwegs soll es für Teilnehmer Infos zu „Knackpunkten in der Region“ geben. Enden soll die Friedenswanderung am Weßlinger Seeweg, Ecke Mariengaßl. Die Veranstalter planen das Ende für etwa 14.30 Uhr.

Rubriklistenbild: © dpa / Nicolas Armer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spatenstich: Bäume gefällt, Flyer verteilt
Die Bäume sind weg: Die Bauvorbereitungen für den Ausbau der Münchner Straße in Starnberg im Vorfeld des Tunnelbaus haben begonnen. 
Spatenstich: Bäume gefällt, Flyer verteilt
Top-Gastronomen auf dem Heiligen Berg
Der Betrieb des Klostergasthofes am Heiligen Berg Andechs ist gesichert. Die Klosterbrauerei hat zwei erfahrene Gastronomen verpflichtet, die ab 1. Januar 2019 den …
Top-Gastronomen auf dem Heiligen Berg
Motorrad übersehen: Mann (50) bei Unfall schwer verletzt
Ein Motorradfahrer aus Herrsching ist am Dienstagabend bei einem Unfall in Seefeld schwer verletzt worden. 
Motorrad übersehen: Mann (50) bei Unfall schwer verletzt
Gericht sieht umfassendes Recht auf Information
Bei der Verhandlung der Klage des Starnberger Stadtrats gegen die Stadt wegen der Einsicht in ein Gutachten bescheinigte das Gericht dem Rat ein umfassendes …
Gericht sieht umfassendes Recht auf Information

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.