Ostermarsch

Initiative wandert für Frieden durch Weßling

Die Münchner Bürgerinitiative für Frieden und Abrüstung macht einen Ostermarsch zu einem Weßlinger Unternehmen.

Neugilching/Weßling – Vor 42 Jahren haben Bürger die Münchner Initiative für Frieden und Abrüstung gegründet. „Die Ablehnung jeglicher militärischer Interventionen hat oberste Priorität für uns“, schreiben die Verantwortlichen auf der Webseite. Die Münchner Bürgerinitiative für Frieden und Abrüstung (Bifa) möchte auch mit Wanderungen für ihre Sache aufmerksam machen. 

Die nächste findet im Landkreis Starnberg statt: Interessierte treffen sich am Ostermontag, 2. April, um 11.45 Uhr am Bahnhof Neugilching, am Westausgang. Dort soll die Auftaktkundgebung stattfinden. Von dort aus geht es über die Landsberger Straße in Gilching nach Weßling. Eine weitere Kundgebung ist dann an der Manfred-Fuchs-Straße 1 geplant.

Luftballons und Fahnen für den Frieden

Dort sitzt das Unternehmen OHB System, nach eigenen Angaben eines der drei führenden Raumfahrtunternehmen Europas. Als solches ist OHB auch für Satelliten zuständig, die Informationen über Kriegsgebiete sammeln können. „Ohne Hoheitsrechte zu verletzten und eskalierend Einfluss zu nehmen“, heißt es auf der Webseite des Unternehmens. 

Das offenbar zweifeln die Initiatoren der Bifa an. Sie wollen darauf bei ihrem „Ostermarsch Draußen 2018“ mit Handzetteln, Luftballons, Fahnen und Transparenten aufmerksam machen. Unterwegs soll es für Teilnehmer Infos zu „Knackpunkten in der Region“ geben. Enden soll die Friedenswanderung am Weßlinger Seeweg, Ecke Mariengaßl. Die Veranstalter planen das Ende für etwa 14.30 Uhr.

Rubriklistenbild: © dpa / Nicolas Armer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bauausschuss lehnt Umbaupläne der Kreissparkasse ab – vorerst
Der Starnberger Bauauschuss hat den geplanten Umbau des Kreissparkassen-Foyers zunächst zurückgestellt. Es soll erst noch verhandelt werden, um die Belebung der Halle zu …
Bauausschuss lehnt Umbaupläne der Kreissparkasse ab – vorerst
Spatenstich für Erlinger Kinderhaus
Endlich geht es los: Die Bauarbeiten am Erlinger Kinderhaus und an der Turnhalle haben begonnen – nach 24 Jahren.
Spatenstich für Erlinger Kinderhaus
Ute Nicolaisen-März tritt zurück
CSU-Politikerin Ute Nicolaisen-März tritt nach einer Abstimmung in nichtöffentlicher Sitzung aus dem Pöckinger Gemeinderat zurück.
Ute Nicolaisen-März tritt zurück
Starnberger See: Stand-Up-Paddler stürzt unterkühlt ins Wasser - er hatte Riesenglück
Wäre der Stand-Up-Paddler wenige hundert Meter später ins Wasser gestürzt, hätte er vielleicht nicht überlebt. Doch dem Ort und den Menschen dort verdankt er nun sein …
Starnberger See: Stand-Up-Paddler stürzt unterkühlt ins Wasser - er hatte Riesenglück

Kommentare