unfall-erding-fahrrad
+
Der Rettungsdienst kümmerte sich um die Jugendlichen und den Taxifahrer.

50 000 Euro Schaden

Taxi schleudert von nasser Straße: Drei Jugendliche verletzt

  • Tobias Gmach
    VonTobias Gmach
    schließen

Ein Taxifahrer war in der Nacht auf Sonntag zwischen Oberpfaffenhofen und Gauting zu schnell dran. Er baute einen schweren Unfall. Im Auto saßen drei Jugendliche.

Oberpfaffenhofen – Ein 48-jähriger Taxifahrer aus Gauting baute in der Nacht auf Sonntag bei Oberpfaffenhofen einen schweren Unfall. Leidtragende waren drei Jugendliche, die in seinem Auto saßen.

Wie die Polizei berichtet, sollte der Taxifahrer die jungen Leute von einer Zusammenkunft nach Hause bringen. Auf der Strecke von Oberpfaffenhofen in Fahrtrichtung Gauting, also kurz vor dem Zielort, kam er gegen 2.40 Uhr „aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn“ in einer Rechtskurve nach links von der Straße ab. Dabei touchierte er einen Baum mit dem linken Vorderrad, das daraufhin abgerissen wurde. Das Auto schleuderte zurück auf die Fahrbahn und dann nach rechts, wo Gebüsche und ein Wildzaun es schließlich zum Stehen brachten. Die Airbags auf der linken Seite lösten aus. Alle drei auf der Rücksitzbank sitzenden Jugendlichen im Alter von 17, 18 und 21 Jahren aus den umliegenden Gemeinden wurden leicht verletzt und kamen in nahegelegene Krankenhäuser. Die Polizei spricht von Schocks, Gehirnerschütterungen, multiple Prellungen am Körper und eine Kopfplatzwunde. Der Taxifahrer kam zur Beobachtung ebenfalls ins Krankenhaus. Die Staatsstraße 2348 war für die Unfallaufnahme zwei Stunden komplett gesperrt. Am Mercedes-Taxi entstand Totalschaden in Höhe von geschätzt 50 000 Euro. Der Wagen wurde abgeschleppt. Die Feuerwehr Oberpfaffenhofen war mit zwölf Einsatzkräften vor Ort.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare