+
Die Einsatzkräfte waren schnell vor Ort.

In der Nähe des Kiosks entdeckt

Toter Mann im Weßlinger See von Ehefrau identifiziert

  • schließen

Ein Spaziergänger hat am Sonntagvormittag eine leblose Person im Weßlinger See treiben sehen und die Polizei alarmiert. Der Mann konnte nur tot geborgen werden.

Weßling - Der Notarzt war der Erste vor Ort, nachdem ein Spaziergänger am Sonntagvormittag eine leblose Person im Weßlinger See ausgemacht hatte. Als die Feuerwehren eintrafen, hatte der Notarzt den Mann schon aus dem Wasser gezogen. Er konnte nur noch den Tod feststellen. Wie sich am späten Nachmittag herausstellte, handelte es sich bei dem Mann um einen sei dem 29. Oktober vermissten 68-jährigen Gilchinger.

Als der Tote entdeckt wurde, trieb er nur wenige Meter vom Ufer in der Nähe des Kiosks an der Oberen Seestraße. Die Einsatzkräfte waren schnell. Allerdings kam für den Mann jede Hilfe zu spät. 

Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen zur Todesursache übernommen. Derzeit liegen keine Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden am Tod des Mannes vor. Der Verstorbene wurde am Nachmittag von der Ehefrau identifiziert.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nächtliche Party mitten auf der Straße - woher stammte das Bier?
Drei Jugendliche haben in der Nacht zum Donnerstag Anwohner und Polizei in Pöcking auf Trab gehalten. Eine Frage ist bislang ungeklärt.
Nächtliche Party mitten auf der Straße - woher stammte das Bier?
Alter Kampfgeist und neue Hoffnung
Die Bürgerinitiative Pro Umfahrung – Contra Amtstunnel (BI) wittert Morgenluft, nachdem der Bayerische Verwaltungsgerichtshof die Berufung in Sachen Bürgerbegehren …
Alter Kampfgeist und neue Hoffnung
Positives Fazit nach Freiluft-Saison
Die Freiluft-Saison neigt sich dem ende entgegen. Die Gemeinde konnte einige Kritikpunkte beseitigen, wenige andere kommen dazu.
Positives Fazit nach Freiluft-Saison
Von wegen kein Interesse
„Dass es so viele geworden sind, ist der Hammer.“ Adrian Fuchs freute sich und wirkte zum Ende hin erschöpft. Der 20-jährige Schüler hatte die Demonstration vor einer …
Von wegen kein Interesse

Kommentare