Unter Wasser: die Tunrhalle in Weßling.
+
Unter Wasser: die Tunrhalle in Weßling.

Turnhalle gesperrt

Weßlinger Sporthalle läuft voll Wasser

Enttäuschung bei Weßlings Hallensportlern: Die Turnhalle hat den starken Regenfällen der vergangenen Tage nicht standgehalten. „In die Halle ist Wasser reingelaufen, das steht nun unter dem Hallenboden“, sagte gestern Bürgermeister Michael Sturm dem Starnberger Merkur. Die Halle ist nun mindestens vier, wahrscheinlich aber sechs Wochen gesperrt.

Weßling - 2013 war die Weßlinger Turnhalle sehr aufwendig saniert worden, an die 1,8 Millionen Euro steckte die Gemeinde in Dämmung, Brandschutzmaßnahmen und moderne Technik. Ziel war unter anderem, die Betriebskosten zu senken, was auch gelang. Das eine hat nun aber mit dem anderen nichts zu tun. Denn reingeregnet hat es beim Notausgang. „Da hat es seit 40 Jahren nicht reingeregnet, und wir müssen jetzt herausfinden, was da geschehen ist“, erklärt Sturm. Am Donnerstag war daher auch ein Gutachter vor Ort. „Ob es dazu gleich ein Ergebnis gibt, werden wir sehen“, so Sturm. Die Trockneranlagen laufen bereits, „wir müssen abwarten“.

Der SC Weßling hat seine Mitglieder per Newsletter über das Geschehen informiert. Die Hallensportler müssen nun auf die Außenanlagen ausweichen.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare