+
Der Unfall in Weßling sorgte für einen Stau.

Unfall

Pritschenwagen gerammt

Gekracht hat es am Donnerstagnachmittag in Weßling. Niemand wurde verletzt, aber der Sachschaden ist erheblich. 

Weßling - Ein Verkehrsunfall auf der Weßlinger Hauptstraße hat am Donnerstagnachmittag für erhebliche Behinderungen gesorgt. Wie die Polizei berichtet, war eine 84-jährige Münchnerin um 16.20 Uhr auf der Hauptstraße in Richtung Gilching unterwegs. Kurz nach der Tankstelle parkte ein Pritschenwagen am Fahrbahnrand, an dem die Frau vorbeifahren wollte. Da kein Gegenverkehr in Sicht war, scherte sie mit ihrem Fahrzeug aus- Dabei unterschätzte sie offensichtlich die Breite ihres BMW X1 und stieß zuerst mit der Beifahrerscheibe und dann mit der ganzen Seite gegen die linke hintere Ecke der Bordwand des Pritschenwagens. Der Aufprall war so heftig, dass der Pritschenwagen über den Gehweg in den Zaun des angrenzenden Grundstücks geschoben wurde. Verletzt wurde niemand. Den Sachschaden beziffert die Polizei mit rund 9700 Euro.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rad löst sich während der Fahrt: A 95 gesperrt
Ein Bild wie aus einem schlechtem Film: Ein Lkw-Fahrer ist am Montagmorgen auf der A 95 am Dreieck Starnberg von seinem eigenen Rad überholt worden. Die Panne führte zu …
Rad löst sich während der Fahrt: A 95 gesperrt
Klaus Kögel geht für Seefelds CSU ins Rennen
Mit einem unbeschriebenen Blatt wagt Seefelds CSU den Neuanfang: Am Freitagabend wählten die Mitglieder Klaus Kögel aus Hechendorf zu ihrem Bürgermeisterkandidaten. In …
Klaus Kögel geht für Seefelds CSU ins Rennen
Der perfekte Abend für Misanthropen
Mit dem Stück „Genug ist nicht genug“ feierte das Ammerseer Bauerntheater eine gelungene Premiere. Das Stück wird im Oktober und November noch mehrmals aufgeführt.
Der perfekte Abend für Misanthropen
Stadtratssitzung mit Nachspiel
Im Nachgang zu der turbulenten Sitzung des Starnberger Stadtrats am vergangenen Donnerstag hat Professor Otto Gaßner (UWG) eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen …
Stadtratssitzung mit Nachspiel

Kommentare