+
Eine Idylle: die Gemeinde Weßling am Weßlinger See.

Gemeinde Weßling

Von Legionellen, Wahlhelfern und Wasserzählern

Weßlings Kämmerer Sebastian Görlitz legt alle zwei Jahre einen „Bericht aus der Verwaltung“ vor. In der jüngsten Sitzung war es wieder soweit.

Weßling – Elektronische und mechanische Wasserzähler, Investitionen in die Sporthalle sowie ein Aufruf für Wahlhelfer für die Kommunalwahl: Kämmerer Sebastian Görlitz legte dem Weßlinger Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung den Bericht aus der Verwaltung vor, den er zwei Mal jährlich verfasst.

„Aktuell haben wir ungefähr 1200 Briefwähler“, verkündete der Kämmerer angesichts der Europawahl an diesem Sonntag. Das sind knapp 500 mehr als bei der Wahl 2014. „Als Wahlhelfer haben sich 56 Personen freiwillig zur Verfügung gestellt“, so Görlitz. Er packte die Gelegenheit beim Schopf, um Bürger aufzufordern, sich jetzt schon als Wahlhelfer für die Kommunalwahl 2020 zu melden.

Bezüglich des Finanzhaushaltes stehen bis dato noch keine außerordentlichen Ein- und Ausgaben an. „In welche Richtung sich der Haushalt tatsächlich entwickelt, lässt sich erst in den kommenden Wochen und Monaten beurteilen“, erklärte Görlitz und wies auf die Wahrscheinlichkeit einer Nachtragshaushaltssatzung hin. Sie könnte „aufgrund der notwendigen Deckung des hohen Bedarfs an Kinderbetreuungsplätzen“ notwendig werden.

Derweil habe sich die Aufregung über die elektronischen Wasserzähler in Weßling gelegt, berichtete Görlitz. „Sie werden ausschließlich in Zählerschächten und unbewohnten Liegenschaften eingebaut“, zitierte er die gleichlautende Entscheidung des Gremiums (wir berichteten). Hohe Kosten seien damit bislang für die Gemeinde nicht entstanden.

Rund 20 000 Euro Instandhaltungskosten entstanden hingegen in der Sporthalle für den Einbau einer Wasserenthärtungs- und Dosieranlage sowie eines neuen Wärmetauschers. Außerdem seien zwei automatische Spülautomaten in der Dusche eingebaut worden. Durch die regelmäßige Spülung erhoffe man sich, das Aufkommen von Legionellen zu verhindern, die heuer ein Problem waren.

Michèle Kirner

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Er ist auf Hilfe angewiesen:  Schule verbietet Bub (12) den Zutritt - „Abgefangen wie Verbrecher“
Als die Schulbegleitung erkrankt, wird dem 12-jährigen Elias der Zutritt zur Schule verweigert. Die Regierung gibt der Schule recht für ihr Handeln.
Er ist auf Hilfe angewiesen:  Schule verbietet Bub (12) den Zutritt - „Abgefangen wie Verbrecher“
Brandstiftung? Brunnangerhalle bleibt weiterhin gesperrt
Ein Brand in der Herrentoilette der Gaststätte Zeitlos ist dafür verantwortlich, dass die Starnberger Brunnangerhalle am Montag vorerst geschlossen bleiben musste. …
Brandstiftung? Brunnangerhalle bleibt weiterhin gesperrt
Eine Öko-Stadt ganz aus Legosteinen
Umweltbildung mit Spiel und Spaß kombinieren, das gelang am Wochenende der Evangelischen Jugend in Pöcking. Aus rund 100 000 Legosteinen ließen sie Schüler eine …
Eine Öko-Stadt ganz aus Legosteinen
Schuldenfrei bei voller Kasse
Der Haushalt für die Gemeinde Berg präsentiert sich solide: wie immer ohne Kreditaufnahme und mit einem Polster für den Rathausneubau. Erstmals tauchte im Zuge der …
Schuldenfrei bei voller Kasse

Kommentare