Wieder Unfall vor der Feuerwache

Starnberg - Die Kreuzung vor dem Starnberger Feuerwehrgerätehaus ist gefährlich - am Donnerstag hat es dort wieder gekracht.

Weil etwas unübersichtlich, ist die Kreuzung Rheinland-/Ferdinand-Maria-Straße direkt vor dem Feuerwehrhaus in Starnberg besonders gekennzeichnet. Unfälle gibt es dennoch - so wie am Donnerstag. Ein 70-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Miesbach war nach Angaben der Starnberger Polizei mit seinem Pkw von der Rheinlandstraße aus Richtung Münchener Straße kommend auf die Ferdinand-Maria-Straße eingebogen und missachtete dabei die Vorfahrt eines auf der Ferdinand-Maria-Straße von rechts kommenden Fahrzeuges. Der Wagen krachte in die Beifahrerseite. Durch den Aufprall wurde der Pkw des 70-Jährigen gegen ein an der Einmündung der Rheinlandstraße aus Richtung Hanfelder Straße stehendes Fahrzeug geschleudert. 

Ein Beifahrer im Wagen des 70-Jährigen erlitt leichte Verletzungen an der Hand und wollte sich in ärztliche Behandlung begehen. Die anderen Beteiligten blieben unverletzt. Schaden insgesamt: rund 10 000 Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Jahr 2019 in Starnberg: Keine Zeit zum Verschnaufen
Starnbergs Bürgermeisterin Eva John hat im Gespräch mit dem Starnberger Merkur wichtige Projekte für das begonnene Jahr aufgezählt. 
Das Jahr 2019 in Starnberg: Keine Zeit zum Verschnaufen
Polizei sucht Unfallfahrer von der Hanfelder Straße
Bei einem Unfall auf der Hanfelder Straße sind am Samstagnachmittag zwei Autos erheblich beschädigt worden. Nach dem möglichen Verursacher wird gesucht.
Polizei sucht Unfallfahrer von der Hanfelder Straße
Vorderzähne ausgeschlagen
Ein Unbekannter hat in Gilching einem 53-jährigen Mann aus Greifenberg aus heiterem Himmel mehrere Vorderzähne ausgeschlagen. 
Vorderzähne ausgeschlagen
Die Hembergers und das liebe Wild
Die 400 Jahre alte Posthalterei stand vor dem Abriss. Der Denkmalschutz war dagegen. Familie Hemberger machte aus der Not eine Tugend und verwandelte den Gasthof zu …
Die Hembergers und das liebe Wild

Kommentare