+
Will mit dem TSV Gilching in die Landesliga aufsteigen: Innenverteidiger Quirin Wiedemann schoss im Relegations-Hinspiel das wichtige 1:0 in der Nachspielzeit.

Interview mit Gilchings Matchwinner Quirin Wiedemann

"Wir gewinnen und steigen auf"

  • schließen

Gilching - Er war der Matchwinner in Gilchings erstem Relegationsspiel, schoss das Tor des Abends in der Nachspielzeit. Wir haben mit Polizeimeister Quirin Wiedemann (21) gesprochen.

Glückwunsch, Quirin, zum Tor des Abends. Dabei war kurz vor Anpfiff gar nicht klar, ob du überhaupt spielen kannst.

Quirin Wiedemann: Ja, das stimmt. Ich bin Polizeimeister bei der Hundertschaft in München. Am Mittwoch hatte ich Dienst und um 17 Uhr einen Anruf erhalten, dass wir nach Rott am Inn ausrücken müssen. Dort waren wegen des Hochwassers Kinder in einer Schule eingeschlossen. Wir hatten den Einsatzbefehl, dort hinzufahren und bei den Aufräumarbeiten zu helfen. Kurze Zeit später gab es erneut einen Anruf, dass eine andere Hundertschaft ausrückt und wir in München bleiben können. Also habe ich mich ins Auto gesetzt und bin zum Spiel nach Gilching gefahren.

Zum Glück für dein Team, denn du hast in der Nachspielzeit ein sehr wichtiges Tor geschossen. Dabei bist du als Innenverteidiger eigentlich fürs Toreverhindern zuständig.

Quirin Wiedemann: Ja, das ist auch so eine kuriose Geschichte. Ich gehöre ja mit 1,80 Metern zu den kleineren Spielern und wollte kurz vor dem Tor hinten zum Absichern bleiben. Dann hat Christoph Ullmann (Mitspieler, Anm. d. Red.) gesagt, ich soll mit nach vorne gehen. Als der Ball kam, bin ich hochgestiegen. Plötzlich war der Ball bei mir, und der Torwart nicht im Kasten. Also musste ich nur noch einschieben. Ein unbeschreibliches Gefühl. Endlich wurden wir belohnt. Ich habe immer noch nicht richtig realisiert, was da passiert ist.

Das Rückspiel steigt am Sonntag in Kirchheim. Im Vorjahr hattet ihr in der entscheidenden Phase ja ein paar Urlauber.

Quirin Wiedemann: Das ist heuer anders. Ich glaube, man hat im Hinspiel deutlich gesehen, dass wir unbedingt in die Landesliga wollen. Da hat jeder für den Verein und unser Ziel gekämpft. Heuer sind wir einfach dran. Außerdem sind wir auswärtsstark und haben mit Ramon Adofo einen Stürmer, der vor allem auf fremdem Platz immer für ein Tor gut ist.

Dein Tipp fürs Rückspiel?

Quirin Wiedemann: Wir gewinnen 2:0 und steigen in die Landesliga auf. Dann gibt es eine Riesenparty. Ich habe extra Urlaub genommen.



Auch interessant

Heimatshop Winter Aktion, jetzt Rabatte von bis zu 30% sichern!

<center>Magnet mit Kuhflecken</center>

Magnet mit Kuhflecken

Magnet mit Kuhflecken
<center>Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75</center>

Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75

Höfer2 - Silvaner Sekt brut 0,75
<center>Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher</center>

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher

Schlüzi mit Masskrug - der Schlüsselüberzieher
<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Meistgelesene Artikel

John: Starnberger Nachtleben nicht so prickelnd
Starnberg - Wie gewonnen, so zerronnen: Starnberg ist seit diesem Standort einer Hochschule, doch zieht die in einigen Jahren weg. Bei der Diplomierungsfeier der …
John: Starnberger Nachtleben nicht so prickelnd
Unbekannter verbrennt nachts Müll
Feldafing - Bei so viel Gedankenlosigkeit schütteln Polizisten nur den Kopf: Mitten in der Nacht hat Abfall an der Garatshausener Straße gebrannt. Allerdings fand die …
Unbekannter verbrennt nachts Müll
Im kalten Keller Sehnsucht nach dem Herbst
Gauting - Es ist erst Jahresanfang. Doch der Arbeitskreis Ausländerkinder kann den Herbst kaum erwarten. Dann soll Umzug sein in größere Räume.
Im kalten Keller Sehnsucht nach dem Herbst
Amtlich: Buslinie 904 bekommt Verstärkung
Starnberg – Die Bestätigung kam am Freitagnachmittag: Die MVV-Regionalbuslinie 904 wird ab Mittwoch, 25. Januar, morgens um eine zusätzliche Fahrt ab der S-Bahn …
Amtlich: Buslinie 904 bekommt Verstärkung

Kommentare