Mitten in Ebersberg: Wohnhaus steht in Flammen - Großeinsatz läuft

Mitten in Ebersberg: Wohnhaus steht in Flammen - Großeinsatz läuft

An WLAN scheiden sich die Geister

Gauting - Wenn es darum geht, ob in der neuen Realschule in Gauting ein WLAN-Netz aufgebaut wird, gibt es im Gemeinderat angeregte Diskussionen. Ausschlaggebend war diesmal ein Zuschussantrag der Schule.

Für die verbleibenden Monate im Altbau hatte Rektor Manfred Jahreis zwei Tablet-Computer für die Verwaltung beantragt. Im Paket von 5700 Euro waren auch GPS-Geräte für Orientierungsläufe und Wandertage. Eine Ratsmehrheit genehmigte die Summe. Die Ausstattung übernimmt später der Zweckverband - sie wird also auch in der neuen Realschule eingesetzt.

Richard Eck (UBG) gab zu bedenken, dass die Tablet-Computer nur mit WLAN funktionieren. Eine Genehmigung des Antrags widerspreche also einer früheren Forderung von Anne Franke. Die Grünen-Gemeinderätin hatte verlangt, dass die Klassenzimmer der neuen Realschule WLAN-frei bleiben (wir berichteten). „Besonders Kinder müssen vor elektromagnetischer Strahlung geschützt werden“, sagte Franke.

Eva-Maria Klinger, CSU-Fraktionssprecherin, hielt dagegen: „WLAN zu Hause ist heutzutage fast Standard.“ Die Diskussion gehöre deshalb nicht in den Gemeinderat.

Mit den Gegenstimmen Gerhard Nafzigers (parteilos), Beatrice Cosmovicis und Frankes (beide Grüne) wurden die 5700 Euro bewilligt. Nafziger war allerdings verwundert, „dass Lehrer ohne GPS-Geräte vom Wandertag nicht mehr heimfinden“. Und Cosmovici fügte hinzu: „Was ist das für eine Welt.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sammelbecken Freie-Wähler-Liste
In Sachen Frauenquote sind die Freien Wähler aus Tutzing vorbildlich: 50 Prozent der Liste ist weiblich.
Sammelbecken Freie-Wähler-Liste
Rupert Steigenberger: Anführer einer jungen Liste
Die Mitglieder der Bürgergemeinschaft waren sich bei ihrer Aufstellungsversammlung einig: Einstimmig nominierten sie Rupert Steigenberger für das Bürgermeisteramt und …
Rupert Steigenberger: Anführer einer jungen Liste
Bürger mit vielen Wünschen: 596 Anregungen zur Ortsentwicklung in Seefeld
596 Beiträge gibt es zur Ortsentwicklung in Seefeld. Die gilt es aufzuarbeiten. Die Gemeinde kündigt eine große Veranstaltung zur Bürgerinformation an.
Bürger mit vielen Wünschen: 596 Anregungen zur Ortsentwicklung in Seefeld
Doblingers Nachfolger
Die Kommunalunternehmen Ammersee Wasser- und Abwasserbetriebe (AWA) sowie Wassergewinnung Vierseenland haben ab sofort zwei Chefs: Maximilian Bleimaier und Thomas …
Doblingers Nachfolger

Kommentare