Angriff nach Beratung

Senior schlägt und tritt Ladenbesitzerin

Ein etwa 70 Jahre alter Mann ist am Mittwoch nach einem Beratungsgespräch einfach ausgerastet.

Wörthsee - Ein etwa 70 Jahre alter Mann ist am Mittwoch nach einer Beratung in einem Geschäft ausgerastet. Die Polizei schildert den Fall, der sich gegen 15.10 Uhr ereignet hat. Demnach hat sich der Senior in Begleitung einer gleichaltrigen Frau von einer Geschäftsinhaberin an der Etterschlager Straße beraten lassen.

Nach dem Gespräch beleidigte er sie. Die Inhaberin verwies ihn des Geschäfts. Dann kam es zum plötzlichen Angriff: Der Täter schlug der Geschädigten unvermittelt mit einem mitgebrachten Katalog auf den Kopf, trat mit dem Fuß nach ihr und traktierte sie auch noch durch Schläge mit beiden Fäusten gegen ihren Kopf. 

Geschädigte hat sich das Kennzeichen gemerkt

Die Frau konnte sich schließlich hinter einem geparkten Auto in Sicherheit bringen. Sie erlitt einen Schock und wurde leicht verletzt. Der Schläger stieg anschließen in ein Fahrzeug, in dem die Begleiterin bereits saß und zugesehen hatte. 

Da sich die Geschädigte das Kennzeichen merken konnte, sollte der Täter schnell zu ermitteln sein. Mögliche Zeugen des Vorfalls melden sich bei der Polizeiinspektion Herrsching unter Telefon 08152-93020.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Autos im Graben, Anwohner ohne Strom
Der starke Schneefall am Samstagabend hat im Landkreis zu fünf Unfällen geführt, die jedoch alle glimpflich abliefen. Allein auf der B 2 im Gemeindebereich von Tutzing …
Autos im Graben, Anwohner ohne Strom
Unbekannter schlägt mit Ast auf Auto ein
Mit einem Ast hat ein Unbekannter in Gilching die Heckscheibe eines Autos eingeschlagen.
Unbekannter schlägt mit Ast auf Auto ein
Lob und Dank für Wörthsees Ehrenamtliche
Einmal im Jahr dankt Bürgermeisterin Christel Muggenthal allen Bürgern, die sich für das Wohl der Gemeinde besonders einsetzen.
Lob und Dank für Wörthsees Ehrenamtliche
Rüttler-Fahrzeuge auch in Schorn
Die Rüttler kommen: Für ein Geothermie-Projekt in Pullach und Grünwald werden ab kommender Woche seismische Untersuchungen vorgenommen.
Rüttler-Fahrzeuge auch in Schorn

Kommentare