+
Blick auf den Wörthsee

48-Jähriger muss in die Klinik

Auf dem Wörthsee: Segler überfährt Schwimmer

  • schließen

Zusammenstoß der ungewöhnlichen Art: Am Samstag gegen 17.30 Uhr hat ein 50 Jahre alter Segler aus Gilching auf dem Wörthsee mit seinem Boot einen Schwimmer (48) gerammt.

Inning – Der Segler befand sich in der Nähe der Mausinsel, wie die zuständige Polizei in Herrsching berichtet. Bei einem Wendemanöver übersah er den 48-Jährigen, der dort offenbar schnorchelte. Dieser prallte mit seinem Kopf gegen das Boot und wurde unter Wasser gedrückt. Er konnte sich aber aus eigener Kraft wieder an die Wasseroberfläche retten. Der Segler nahm ihn an Bord und brachte ihn zur Wasserwachtstation. Der Schwimmer musste mit einer Beule am Kopf und Verdacht auf Gehirnerschütterung ins Krankenhaus Seefeld gebracht werden. Gegen den Segler wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BRK-Appell: Bitte gehen Sie zur Blutspende
Der BRK-Kreisverband organisiert einen Termin am Mittwoch in der Schlossberghalle. Ein Notarzt erklärt, warum das Spenden so wichtig ist.
BRK-Appell: Bitte gehen Sie zur Blutspende
Boot gekentert: Segler muss auf Intensivstation
Zunächst sah es für die Starnberger Wasserwacht wie ein Routineeinsatz aus - dann jedoch nahm der Einsatz am Samstagnachmittag eine dramatische Wendung.
Boot gekentert: Segler muss auf Intensivstation
Von Bürgermeister zu Bürgermeister, von Herrsching zu Indien
Christian Schiller aus Herrsching bekommt Besuch von seinem Amtskollegen aus dem indischen Chatra. 
Von Bürgermeister zu Bürgermeister, von Herrsching zu Indien
Ein neuer Ortsteil namens Hüttlingen
Kinder bauen ihr eigenes Dorf und ernten ihr Gemüse: Der Abenteuerspielplatz Gilching erweitert sein Programm für Schulkinder.
Ein neuer Ortsteil namens Hüttlingen

Kommentare