Scheidet die Geister in Wörthsee: eine Skizze des geplanten Supermarkts am Teilsrain.
+
Scheidet die Geister in Wörthsee: eine Skizze des geplanten Supermarkts am Teilsrain.

Bürgerentscheide in Wörthsee

Klare Mehrheit für Wohnungen und Vollsortimenter

  • Hanna von Prittwitz
    vonHanna von Prittwitz
    schließen

Die Entscheidung ist klar: Eine deutliche Mehrheit der Wörthseer hat sich für den Bau von Wohnungen und eines Vollsortimenters am Teilsrain in Steinebach ausgesprochen.

Wörthsee - Rund 68 Prozent der rund 3000 Wörthseer, die sich am Bürgerentscheid am Sonntag beteiligt haben, sind für den Bau von Wohnungen und eines Vollsortimenters nördlich Zum Kuckucksheim. Das besagt das vorläufige Ergebnis, das vor wenigen Minuten bekannt wurde. 1989 Menschen stimmten demnach für das Ratsbegehren, 991 unterstützten das Bürgerbegehren dagegen.  Die Wahlbeteiligung lag bei 72,25 Prozent. 

„Wir sind natürlich sehr froh“, sagte Bürgermeisterin Christel Muggenthal. Es sei sehr wichtig, dass die Bürger dem Gemeinderat durch diese Abstimmung den Rücken stärken würden. „Es ist gut, dass unsere jahrelange Arbeit anerkannt wird.“ Enttäuschung herrschte indessen bei den Initiatoren des Bürgerbegehrens. „Das ist schade für das Klima“, sagte Hanna Weber. Sie hoffe nun sehr, dass sich der Supermarkt an dieser Stelle am Teilsrain rentieren werde.

Die Auszählung zog sich, auch wegen des hohen Briefwahlanteils, deutlich länger hin als erwartet. Ein offizielles Ergebnis liegt noch nicht vor. Die Stichfrage wurde zwar noch ausgezählt, war jedoch für das Endergebnis nicht mehr von Bedeutung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare