Opfer sind in der Regel ältere Menschen, die von den Betrügern am Telefon auf gerissene Weise eingelullt werden
+
Enkeltrick

Steinebacherin (84) fällt auf Anrufer rein

Enkeltrick-Betrüger ergaunern Goldschmuck

  • vonAndrea Gräpel
    schließen

Der gute Glauben verunsicherter älterer Menschen wird immer wieder missbraucht und dies leider auch häufig mit Erfolg. Am Dienstag haben unbekannte Betrüger mit dem so genannten Enkeltrick eine 84-jährige Frau aus Steinebach eingeschüchtert und Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro ergaunert.

Steinebach – Zunächst hatte die Frau am Vormittag einen Anruf erhalten. Eine angebliche Freundin ihres Enkels meldete sich, und schaffte es, die Großmutter auf gerissene Weise davon zu überzeugen, dass sie nicht nur die Freundin des Enkels sei, sondern auch dringend und unverzüglich finanzielle Hilfe für einen Wohnungskauf brauche. Wie die Polizei mitteilt, hat die 84-Jährige, in dem Glauben, die junge Frau unterstützen zu müssen, schließlich ihren Goldschmuck zusammengesammelt und verabredete mit der „Freundin“, dass der Schmuck abgeholt wird. Wenig später gegen Mittag stand eine der Steinebacherin unbekannte männliche Person vor der Haustür an der Steinebacher Adresse. Der Mann nahm den wertvollen Goldschmuck an sich und verschwand. Noch am selben Nachmittag wurde die ältere Dame stutzig und bemerkte, dass man sie betrogen hatte. Sie meldete sich bei der Polizei, die nun nach den Betrügern sucht.

Der Abholer kann wie folgt beschrieben werden: Er ist 20 bis 22 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß und von sehr schlanke Statur. Der Mann hat ein schmales Gesicht, trug keine Brille und auch keinen Bart und sprach akzentfreies Deutsch. Er trug eine schwarzen Jeanshose, ein rotes T-Shirt und hatte ein schwarzes Baseballcappi auf dem Kopf. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck bittet um Hinweise auf diese Person, die sich am Dienstagmittag in Steinebach aufgehalten haben muss. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer (0 81 41) 61 20 zu melden.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Handtuch löst Suche aus
Eine Handtuch und ein Paar Schuhe, zurückgelassen auf einem der drei Stege im Badegelände Oberndorf ließen zunächst vermuten, dass ein Mensch im Wörthsee in Not ist. …
Handtuch löst Suche aus
SARS-CoV-2: Kein neuer Fall am Montag
Die Lage in der Corona-Pandemie im Landkreis Starnberg bleibt unsicher. Übers Wochenende kamen keine neuen Fälle dazu.
SARS-CoV-2: Kein neuer Fall am Montag
Liebhaber auf Balkon ausgesperrt - nackt!
In Gilching hat eine 54 Jahre alte Frau ihren Liebhaber (66) auf dem Balkon ihrer Wohnung ausgesperrt - splitterfasernackt. Weil sie am Ende die Polizei rief, droht ihr …
Liebhaber auf Balkon ausgesperrt - nackt!
Kunstkabinett Starnberg schließt nach fünfeinhalb Jahren mit spektakulärer Sonderaktion
Eine bei bildenden Künstlern beliebte Plattform verschwindet aus der Starnberger Kulturszene. Das Kunstkabinett an der Hanfelder Straße schließt zum Ende dieses Jahres …
Kunstkabinett Starnberg schließt nach fünfeinhalb Jahren mit spektakulärer Sonderaktion

Kommentare