+
Dringend gesucht in der Gemeinde Wörthsee: Schulweghelfer für die Morgenstunden.

Verkehr

Schulweghelfer  gesucht

In der Gemeinde Wörthsee gibt es keine Schulweghelfer. Die Gemeinde wirbt nun um Freiwillige.

Steinebach – Die Gemeinde Wörthsee sucht händeringend Schulweghelfer. In diesen Tagen finden die Gemeindebürger dazu ein entsprechendes Flugblatt in ihren Briefkästen. Bürgermeisterin Christel Muggenthal hofft, dass die Aktion Erfolg hat.

Das Thema Schulweghelfer ist in der Gemeinde Wörthsee seit vielen Jahren schon ein Problem. Bürgermeisterin Muggenthal kann sich gut daran erinnern, dass sie selbst mit Warnweste und Kelle unterwegs war. „Aber da waren meine Kinder noch klein.“ Heute ist das jüngste von vier Kindern 28 Jahre alt. Und die Versorgung mit Schulweghelfern in der Gemeinde ist seit damals nicht besser geworden. Muggenthal weiß, dass die Grundschulleitung immer wieder versucht hat, Eltern für den Einsatz an den Gefahrenstellen zu motivieren. „Aber das hat langfristig nicht so geklappt.“

Aus diesem Grund wagt die Gemeinde einen neuen Vorstoß. Mit einem Flyer und auf der Internetseite wirbt sie um Unterstützung. Der Einsatz erfolgt morgens vor Schulbeginn und dauert etwa eine halbe Stunde. „An Ampeln, Zebrastreifen oder Verkehrshelferübergängen helfen Sie den Schulkindern beim Überqueren der Straße. Ein Standort kann auch von mehreren Schulweghelfern betreut werden, die sich die Tage oder Zeiten untereinander aufteilen“, heißt es auf der Internetseite der Gemeinde. Für den Einsatz gibt’s von der Verwaltung wetterfeste gelbe Warnkleidung und eine Kelle. Für jede angefangene Stunde erhalten die Schulweghelfer 6,50 Euro (netto). Bei mehr als zwei Einsätzen am Tag gibt’s maximal 16 Euro. Die Helfer sind bei der Kommunalen Unfallversicherung Bayern versichert. Sie sollten volljährig und körperlich fit sein. Und auch gute Nerven haben.

Die Stellen, an denen die Freiwilligen eingesetzt werden, befinden sich an folgenden Straßen: Querungsinsel Maistraße (Einsatz dort von 7.30 bis 7.55 Uhr), Schulstraße (7.30 bis 7.55 Uhr), Etterschlager Straße/Waldbrunn (7.20 bis 7.50 Uhr,), Pizzadreieck/Dorfladenkreuzung (7.15 bis 7.45 Uhr) und Graf-Toerring-Straße (7.30 bis 7.55 Uhr). Auch wer nur an einzelnen Tagen den Schulwegdienst übernehmen möchte, ist willkommen.

Interessenten werden gebeten, sich per E-Mail an info@woerthsee.de bei der Gemeinde zu melden – unter Angabe des Namens, Geburtsdatums, der Anschrift und Telefonnummer. „Wir setzen uns dann zeitnah mit Ihnen in Verbindung“, verspricht die Bürgermeisterin. Fragen zum Thema werden unter  (0 81 53) 9 85 80 beantwortet.

Das Landkreiswetter

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare