+
Der neue Vorstand: (v.l.) Walther Fuchs (Beisitzer und Revisor), Dirk Berg-Schlosser (1. Vorsitzender), Christel Muggenthal (Schriftführerin), Doriano De Polli (stellvertretender Vorsitzender) und Peter Rosenwanger (Kassier).

Kommunalpolitik

Neuer Vorstand bei der SPD

  • schließen

Weil Arthur und Beate Schnorfeil die Gemeinde verlassen, musste bei der SPD Wörthsee neu gewählt werden. 

Wörthsee – Der langjährige SPD-Gemeinderat Arthur Schnorfeil und seine Frau Beate verlassen die Gemeinde Wörthsee und ziehen nach Fuchstal bei Landsberg. Aus diesem Grund musste beim SPD-Ortsverein neu gewählt werden.

Das vergangene Jahr im Ortsverein war durch ein stetes Auf und Ab der Mitgliederzahlen geprägt, dem „Schulz-Hype“ folgte die Wahlniederlage bei der Bundestagswahl 2017, der Mitgliederentscheid im Februar 2018, das Ja zur GroKo, dann die noch bitterere Wahlniederlage bei der Landtagswahl am 14. Oktober, berichtet Beate Schnorfeil in einer Pressemitteilung. Doch die gesunkene Mitgliederzahl lasse die verbliebenen Mitglieder nicht entmutigt zurück, „ganz im Gegenteil hoffen sie, dass die SPD im Bund und im Land wieder zur alten Stärke zurückfindet, und sie zeigen, dass auch in Wörthsee die SPD aktiv ist und bleibt“. So habe sich ein neuer Vorstand gefunden. Aufgaben zu übernehmen: Den Vorsitz übernimmt der einstige Ortsvereinsmitbegründer Dirk Berg-Schlosser, sein Stellvertreter ist nun Dorianao De Polli. Zum Kassier wurde Peter Rosenwanger aus Walchstadt gewählt, Schriftführerin ist Bürgermeisterin Christel Muggenthal. Walther Fuchs ist Beisitzer und Revisor.   

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schlosspark bietet Fledermäusen Zuhause
Bund Naturschutz und Gemeinde Gauting wollen gemeinsam den vom Aussterben bedrohten Fledermäusen helfen. Die Natur- und Umweltschützer haben so genannte Spaltenkästen in …
Schlosspark bietet Fledermäusen Zuhause
Fünf Euro im Kerzenschein
Die tragischen Umstände seiner schweren Erkrankung führten einen Garmischer auf Abwege. Im März vorigen Jahres entwendete der arbeitslose Koch 5 Euro aus dem Opferstock …
Fünf Euro im Kerzenschein
Herzinfarkt auf offener Straße - 72-Jähriger gerettet
Ein 72 Jahre alter Mann aus Gauting hat am Dienstag auf offener Straße einen Herzinfarkt erlitten. Der Mann konnte reanimiert werden.
Herzinfarkt auf offener Straße - 72-Jähriger gerettet
Bahnhof Possenhofen: Attraktiver und sicherer Ort für 76 neue Radständer 
Kein Gebüsch, viel Licht: Der überdachte Fahrradparkplatz am Bahnhof Possenhofen soll ein sicherer Ort werden – und deutlich mehr Räder unterbringen. Um bald mit dem Bau …
Bahnhof Possenhofen: Attraktiver und sicherer Ort für 76 neue Radständer 

Kommentare