+
Sind schwer am Werkeln und freuen sich über Unterstützung (v.l.): Marianne Dietrich, Bea Meissner, Peter Steinhöfel, Birgit Dietrich und Johannes Englmeier. 

Dorfladen Wörthsee

Helfer für den Endspurt gesucht

  • schließen

Das Team des Dorfladen Wörthsee ist auf der Zielgeraden: Am 6. Juni soll Eröffnung sein. Für den Endspurt werden dringend Helfer gesucht. 

Steinebach – Es schaut noch ein bisschen aus wie Kraut und Rüben, aber es wird: Fieberhaft arbeitet das Dorfladen-Team daran, aus den Räumen der Sparkasse in der Etterschlager Straße 14 in Steinebach den neuen Dorfladen Wörthsee zu machen. Die Theken sind geliefert, die Regale stehen. Am Freitag erwarten die freiwilligen Helfer die ersten 15 Lebensmittelcontainer mit Waren. Und am Donnerstag, 7. Juni, ist eine „Softeröffnung“ geplant.

An der Wand hängt der Zeitplan. Birgit Dietrich hat genau eingetragen, was in den nächsten Tagen passiert. Inklusive Anzahl der Helfer, die benötigt werden. Das sind am morgigen Donnerstag zehn, am Freitag ebenfalls, und wohl auch am Samstag: „Wir freuen uns über jeden, der mitmacht“, sagt Dietrich. Die Lebensmittel müssen etikettiert, und eingeräumt, Schilder müssen angebracht werden, dazu kommen Schreiner- und Putzarbeiten, kurzum: An jeder Ecke ist etwas zu tun. Los geht’s immer morgens um zehn Uhr. Wer mitmachen will, kann sich an Johannes Englmeier wenden unter z 01 72/8 37 13 41, oder aber eine E-Mail schreiben an dorfladen@t-online.de.

Für den 7. Juni ist eine Eröffnung ohne großes Prozedere vorgesehen. Die offizielle Eröffnung findet am Freitag, 15. Juni, statt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Frau irrt neun Kilometer durch die Kälte: 25-Jähriger rettet sie
Eine 82 Jahre alte Frau aus Gauting ist in der Nacht zum Montag stundenlang durch die Kälte geirrt. Rund neun Kilometer von zu Hause entfernt, kurz hinter Oberbrunn, …
Frau irrt neun Kilometer durch die Kälte: 25-Jähriger rettet sie
Mutmacher aus Papier
Gewalt gegen Frauen hat viele Gesichter: Sie kann körperlich sein, aber auch verbal und digital, offensichtlich oder auch subtil.
Mutmacher aus Papier
Bürgerfest, Gottesdienst und ein Aufruf: Wer will die Straße freigeben?
Der Termin für das Fest der Stadt zur Fertigstellung der Starnberger Westumfahrung steht fest: Samstag, 1. Dezember. Eine Frage ist aber noch offen. 
Bürgerfest, Gottesdienst und ein Aufruf: Wer will die Straße freigeben?
Begeisterung ist ansteckend
Die Friedinger staunten nicht schlecht, was ihnen da bei der Jahresabschlussfeier des Obst- und Gartenbauvereins geboten wurde. Auf der Bühne stand der neue Chor des …
Begeisterung ist ansteckend

Kommentare