+
Sind schwer am Werkeln und freuen sich über Unterstützung (v.l.): Marianne Dietrich, Bea Meissner, Peter Steinhöfel, Birgit Dietrich und Johannes Englmeier. 

Dorfladen Wörthsee

Helfer für den Endspurt gesucht

  • schließen

Das Team des Dorfladen Wörthsee ist auf der Zielgeraden: Am 6. Juni soll Eröffnung sein. Für den Endspurt werden dringend Helfer gesucht. 

Steinebach – Es schaut noch ein bisschen aus wie Kraut und Rüben, aber es wird: Fieberhaft arbeitet das Dorfladen-Team daran, aus den Räumen der Sparkasse in der Etterschlager Straße 14 in Steinebach den neuen Dorfladen Wörthsee zu machen. Die Theken sind geliefert, die Regale stehen. Am Freitag erwarten die freiwilligen Helfer die ersten 15 Lebensmittelcontainer mit Waren. Und am Donnerstag, 7. Juni, ist eine „Softeröffnung“ geplant.

An der Wand hängt der Zeitplan. Birgit Dietrich hat genau eingetragen, was in den nächsten Tagen passiert. Inklusive Anzahl der Helfer, die benötigt werden. Das sind am morgigen Donnerstag zehn, am Freitag ebenfalls, und wohl auch am Samstag: „Wir freuen uns über jeden, der mitmacht“, sagt Dietrich. Die Lebensmittel müssen etikettiert, und eingeräumt, Schilder müssen angebracht werden, dazu kommen Schreiner- und Putzarbeiten, kurzum: An jeder Ecke ist etwas zu tun. Los geht’s immer morgens um zehn Uhr. Wer mitmachen will, kann sich an Johannes Englmeier wenden unter z 01 72/8 37 13 41, oder aber eine E-Mail schreiben an dorfladen@t-online.de.

Für den 7. Juni ist eine Eröffnung ohne großes Prozedere vorgesehen. Die offizielle Eröffnung findet am Freitag, 15. Juni, statt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Symbol für Frieden, Akzeptanz, Toleranz
Starnberg war am Wochenende wieder bunt. Zum 40. Mal fand das Internationale Straßenfest statt. Der Kirchplatz wurde zum Treffpunkt der Nationalitäten.
Symbol für Frieden, Akzeptanz, Toleranz
„14/18 – Mitten in Europa“
„14/18 – Mitten in Europa“: Unter diesem Titel hat der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge eine Ausstellung zum 100. Jahrestag des Ende des Ersten Weltkriegs …
„14/18 – Mitten in Europa“
Neunjähriger findet Feuerzeug – und fängt an, zu zündeln
Ein neun Jahre alter Bub hat am Samstagnachmittag mit einem Feuerzeug im Keller eines Mehrfamilienhauses gespielt. Dabei fingen einige Gegenstände Feuer.
Neunjähriger findet Feuerzeug – und fängt an, zu zündeln
Sekundenschlaf: 50.000 Euro Schaden
Eine 55 Jahre alte Frau ist bei einem Unfall im Mühltal verletzt worden. Den Schaden an ihrem BMW 420i schätzt die Polizei auf 50.000 Euro.
Sekundenschlaf: 50.000 Euro Schaden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.