+
Sind schwer am Werkeln und freuen sich über Unterstützung (v.l.): Marianne Dietrich, Bea Meissner, Peter Steinhöfel, Birgit Dietrich und Johannes Englmeier. 

Dorfladen Wörthsee

Helfer für den Endspurt gesucht

  • schließen

Das Team des Dorfladen Wörthsee ist auf der Zielgeraden: Am 6. Juni soll Eröffnung sein. Für den Endspurt werden dringend Helfer gesucht. 

Steinebach – Es schaut noch ein bisschen aus wie Kraut und Rüben, aber es wird: Fieberhaft arbeitet das Dorfladen-Team daran, aus den Räumen der Sparkasse in der Etterschlager Straße 14 in Steinebach den neuen Dorfladen Wörthsee zu machen. Die Theken sind geliefert, die Regale stehen. Am Freitag erwarten die freiwilligen Helfer die ersten 15 Lebensmittelcontainer mit Waren. Und am Donnerstag, 7. Juni, ist eine „Softeröffnung“ geplant.

An der Wand hängt der Zeitplan. Birgit Dietrich hat genau eingetragen, was in den nächsten Tagen passiert. Inklusive Anzahl der Helfer, die benötigt werden. Das sind am morgigen Donnerstag zehn, am Freitag ebenfalls, und wohl auch am Samstag: „Wir freuen uns über jeden, der mitmacht“, sagt Dietrich. Die Lebensmittel müssen etikettiert, und eingeräumt, Schilder müssen angebracht werden, dazu kommen Schreiner- und Putzarbeiten, kurzum: An jeder Ecke ist etwas zu tun. Los geht’s immer morgens um zehn Uhr. Wer mitmachen will, kann sich an Johannes Englmeier wenden unter z 01 72/8 37 13 41, oder aber eine E-Mail schreiben an dorfladen@t-online.de.

Für den 7. Juni ist eine Eröffnung ohne großes Prozedere vorgesehen. Die offizielle Eröffnung findet am Freitag, 15. Juni, statt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Überschaubar, aber hoch motiviert
Mit acht Gemeinderatskandidaten ist die Liste der Andechser SPD zwar ziemlich kurz. Doch die Genossen gehen dafür umso motivierter in den Wahlkampf. 
Überschaubar, aber hoch motiviert
Entsetzen nach Fest: Russische Plattform mit übler Hetze gegen Flüchtlinge
Entsetzen und Abscheu hat eine realitätsferne und diffamierende Darstellung im Internet über das „interkulturelle Fest“ der Gautinger Tafel in der Würmtalgemeinde …
Entsetzen nach Fest: Russische Plattform mit übler Hetze gegen Flüchtlinge
Er ist auf Hilfe angewiesen:  Schule verbietet Bub (12) den Zutritt - „Abgefangen wie Verbrecher“
Als die Schulbegleitung erkrankt, wird dem 12-jährigen Elias der Zutritt zur Schule verweigert. Die Regierung gibt der Schule recht für ihr Handeln.
Er ist auf Hilfe angewiesen:  Schule verbietet Bub (12) den Zutritt - „Abgefangen wie Verbrecher“
Bundeswehr sammelt mehr als 18 000 Euro
Zwei Wochen lang sammelten Soldaten und Zivilbeschäftigte der Bundeswehr im Landkreis Starnberg Spenden für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Das Ergebnis ist …
Bundeswehr sammelt mehr als 18 000 Euro

Kommentare