Unfall

Radlerin nach Sturz in Lebensgefahr

Eine 61-jährige Radlerin hat sich am Dienstag in Steinebach bei einem Sturz vom Fahrrad so schwer verletzt, dass sie in Lebensgefahr schwebt. 

Steinebach  Eine 61-jährige Radfahrerin hat sich bei einem Unfall am Dienstag in Steinebach schwer verletzt. Laut Polizeibericht war die Wörthseerin gegen 17 Uhr auf der Maistraße unterwegs. Vermutlich streifte sie mit ihrem Rad den Außenspiegel eines geparkten Pkw und stürzte. Ein Passant fand die am Boden liegende Frau und leistet Erste-Hilfe. Wie lange die 61-Jährige dort gelegen hatte, ist unklar. Sie zog sich schwere Kopfverletzungen zu und erlitt eine Hirnblutung. Die Frau musste noch am Abend in der Unfallklinik Murnau operiert werden. Ihr Zustand ist kritisch, sie schwebt in Lebensgefahr. Die Frau trug keinen Helm. 

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Motiviert im Jubiläumsjahr des Landschulheims
Die Weihnachtskonzerte des Landschulheims Kempfenhausen in der Starnberger Schlossberghalle boten heuer ein teils deutlich höheres Niveau, als es für Gymnasien üblich …
Motiviert im Jubiläumsjahr des Landschulheims
Vier preiswürdige Ideen für Europa
„Europa – wo bist du?“ Mit diesem Motto des Gautinger Literaturpreises 2017 erfassten die Juroren den Zeitgeist. Es gab 147 Einsendungen. Beim Literaturfest im Bosco …
Vier preiswürdige Ideen für Europa
49 Kinderwünsche hoffen auf Erfüllung
Ein Wunschbaum, der Kinderwünsche wahr werden lässt und so benachteiligten Kindern Freude spendet – diese Aktion hat der Starnberger Apotheker Raphael Stefan Felber …
49 Kinderwünsche hoffen auf Erfüllung
Alarmanlage vertreibt Einbrecher an der Seepromenade
Die Polizei sucht Einbrecher, die in der Nacht von Samstag auf Sonntag in einen Kiosk in Starnberg eingedrungen sind. Weit kamen die Täter jedoch nicht.
Alarmanlage vertreibt Einbrecher an der Seepromenade

Kommentare