+

Wörthseer Redoute

Hacke, Spitze, Wechselschritt

  • schließen

Seit drei Jahren lädt die Evangelischen Pfarrgemeinde zur Redoute in Steinebach. Der Saal im Augustiner am Wörthsee war mit 180 Besuchern diesmal brechend voll. Ob es allein an der Wette von Peter Guntz lag, die er zuvor ausgelobt hatte?

Steinebach - Ob altes Gewand, Trachtengewand oder ganz normale Alltagskleidung, willkommen war auch zur dritten Redoute im Augustiner am Wörthsee, wer Spaß an diesem altbayerischen Volkstanzabend hatte. Und es waren viele, Groß wie Klein, die unter der fachkundigen Anleitung der Tanzmeister Martina Jursch und Wolfgang Bengen eine Riesengaudi an den alten Volkstänzen hatten. Ob es die Wette war, die Peter Guntz ausgerufen hatte: Er hatte gewettet, dass die Wörthseer bis 21.07 Uhr keine 77 Lederhosen zusammenbringen. Es waren tatsächlich nur 54 Herren in Tracht, aber Guntz fing einfach wieder von vorn an zu zählen, so dass ein unbekannter Spender am Ende seine 777 Euro für den Ort auch loswerden konnte. Die hätte es nicht gegeben, wenn die Wette verloren gewesen wäre und die kleine Schummelei war gerne verziehen.

Musikalisch begleitet wurden die Tänzer von der Blaskapelle Wörthsee, der Tanzlmusi Zwiderwurzn und dem A-capella-Quintett „mouthcraft“. Den Höhepunkt setzte gegen Mitternacht die Münchner Francaise – eng verwandt mit der Quadrille. Sie entstand ab Anfang des 19. Jahrhunderts. Sie ist fester Bestandteil der traditionellen Volkstanzfeste in Oberbayern. So auch bei der Redoute im vollen Saal des Augustiners. Eingeladen hatte wieder die Evangelische Kirchengemeinde.

Bilder: Wörthseer Redoute in Steinebach

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schwere Unwetterschäden im Landkreis
Schwere Unwetter haben am Freitagabend im Landkreis Starnberg mindestens zwei Schwerverletzte gefordert. Die Feuerwehren sind im Dauereinsatz.
Schwere Unwetterschäden im Landkreis
Dauerregen: Unwetterwarnung für Landkreis 
Es wird ordentlich regnen: Für den Landkreis Starnberg gelten ab Freitagabend Unwetterwarnungen vor Dauerregen in unterschiedlicher Ausprägung.
Dauerregen: Unwetterwarnung für Landkreis 
Großräumige Umleitungen geplant
Großräumige Umleitung und Verkehrsbehinderungen sind ab Montag beim dritten Bauabschnitt der Straßenbauarbeiten durch Erling zu erwarten.
Großräumige Umleitungen geplant
Ausweichversuch: 30 000 Euro Schaden 
Eile war vielleicht der Grund, warum ein Autofahrer am Donnerstagabend an einer Radfahrerin vorbeifahren wollte - am Ende krachten zwei Pkw zusammen.
Ausweichversuch: 30 000 Euro Schaden 

Kommentare