+
Qualm dringt aus der Wohnung im Dachstuhl. Sie ist nicht mehr bewohnbar. 

Feuerwehreinsatz

Kaffeemaschine setzt Wohnung in Brand

Ein technischer Defekt an einer Kaffeemaschine hat am Montagabend für einen Feuerwehreinsatz in Walchstadt gesorgt. Verletzt wurde niemand.

Walchstadt– Das ist nochmal gut gegangen: Ein Feuermelder machte am Montagabend in Walchstadt gegen 20.45 Uhr eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Ortsmitte auf starken Rauch im Dachstuhl aufmerksam. Die Frau alarmierte die Feuerwehr, die den Brand unter Kontrolle brachte und ein Übergreifen des Feuers auf den Dachstuhl verhinderte. Die Mieter der Wohnung sind verreist.

Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 15 000 Euro, die Wohnung ist nicht mehr bewohnbar. Auslöser für den Brand war vermutlich ein technischer Defekt an einer Kaffeemaschine.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Oberalting, Walchstadt, Etterschlag und Steinebach mit etwa 60 Kräften. Walchstadts Kommandant Axel Seelig bedankte sich bei allen für die gute Zusammenarbeit. Auf Facebook schrieb eine Nachbarin an die Feuerwehr: „Danke, dass ihr so schnell da wart und schnell gehandelt habt.“   hvp

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Er wollte schon als Kind Bürgermeister werden: Jetzt will Antonio Inverso ins Gilchinger Rathaus 
Die Anzahl der Kandidaten für die Bürgermeisterwahl 2020 in Gilching steigt weiter. Am Donnerstagabend haben die Freien Wähler den 55 Jahre alten Antonio Inverso …
Er wollte schon als Kind Bürgermeister werden: Jetzt will Antonio Inverso ins Gilchinger Rathaus 
SPD-Vordenker Johano Strasser kandidiert erstmals für Gemeinderat
Bei der Berger SPD gibt es dieses Jahr eine Premiere: Erstmals kandidiert SPD-Urgestein Johano Strasse für den Gemeinderat.
SPD-Vordenker Johano Strasser kandidiert erstmals für Gemeinderat
MVV führt 365-Euro-Ticket ein: Zwei Gruppen profitieren - SPD reagiert mit Kritik
Schüler und Azubis fahren ab Sommer für einen Euro am Tag. Die Gesellschafterversammlung des MVV hat am Freitag einer Finanzierung zugestimmt. Der SPD geht das nicht …
MVV führt 365-Euro-Ticket ein: Zwei Gruppen profitieren - SPD reagiert mit Kritik
Kaum Sorgen wegen Rekord-Verschuldung
Die Verschuldung des Landkreises wird bis 2023 von 0 auf bis zu 180 Millionen steigen. Das geht aus der Prognose zum Haushalt 2020 hervor, der gestern im Kreisausschuss …
Kaum Sorgen wegen Rekord-Verschuldung

Kommentare