Massiver Stromausfall in Teilen Südamerikas: Millionen Menschen ohne Elektrizität

Massiver Stromausfall in Teilen Südamerikas: Millionen Menschen ohne Elektrizität
+
Ein beschädigtes Glasfaserkabel schneidet Walchstadt derzeit von Internet und Telefon ab. (Symbolbild)

Glasfaserkabel beschädigt

Seit fünf Tagen weder Internet noch Telefon: Für Reparatur muss Autobahnauffahrt gesperrt werden

  • schließen

Wer in Walchstadt derzeit telefonieren oder im Internet surfen will, hat schlechte Karten. Dort sorgt ein kaputtes Glasfaserkabel für Unmut.

Walchstadt – Kein Festnetzanschluss und kein Internet, und dies seit vergangenen Donnerstag – mit diesem vorsintflutlich anmutenden Zustand haben derzeit die Walchstadter zu kämpfen. Laut Deutsche Telekom AG wird der Schaden am Dienstag im Laufe des Tages behoben. Schuld an dem Ausfall ist ein kaputtes Glasfaser. Wie die Verantwortlichen berichteten, ist der Schaden am vergangenen Donnerstag im Rahmen von Arbeiten der Autobahnmeisterei an der Autobahnauffahrt Inning entstanden. 

Seit fünf Tagen weder Internet noch Telefon: Bauarbeiten an Autobahn sorgten für Schaden

„Beim Setzen von Autobahn-Leitplanken wurden ein Glasfaserkabel sowie ein Abwasserrohr beschädigt“, so eine Telekom Sprecherin. Maßnahmen zur Beseitigung der Störung seien sofort gestartet worden. „Zuerst wurde die Schadensstelle trockengelegt und die Reparatur des Abwasserrohrs vorgenommen.“ Am Freitag seien neue Glasfaserkabel eingezogen und gespleißt worden. Während dieser Maßnahme allerdings hätten die Arbeiter eine weitere Beschädigung festgestellt, die Tiefbauarbeiten notwendig mache. „Um diese ordnungsgemäß durchführen zu können, muss die Autobahn-Abfahrt gesperrt werden.“ 

Für Reparatur von beschädigtem Glasfaserkabel muss Autobahnauffahrt gesperrt werden

Das wiederum habe mit der Autobahndirektion abgeklärt werden müssen. Montagnachmittag sah der Zeitplan vor, dass die Autobahnauffahrt in Richtung München abends gesperrt wird. „An der Schadensstelle werden dann die Kabelrohre freigebaggert. Danach werden die Rohre ersetzt beziehungsweise neu verlegt“, erklärte die Sprecherin. Im Anschluss würden die Glasfaserkabel neu eingeblasen und die Spleiß-Arbeiten begonnen. 

Weder Internet noch Telefon in Walchstadt - Verwaltung nicht von Störung betroffen

„Wir gehen davon aus, dass die Störung voraussichtlich am Abend behoben sein wird, wenn die Behebung reibungslos verläuft“, so die Sprecherin. Wie viele Anschlüsse in Walchstadt betroffen seien, dazu konnte sie keine Angaben machen. Die Nerven derjenigen, die ihr Büro daheim haben und auf Internet und Festnetz angewiesen sind, liegen längst blank, das konnte auch Bürgermeisterin Christel Muggenthal bestätigen. Sie selbst sei nicht betroffen. Der Verwaltung sei jedoch aufgefallen, dass sämtliche Personen in Walchstadt nicht erreichbar gewesen seien. „Ich bin dann zu einer Person hingefahren, weil ich mir Sorgen gemacht habe. Der ging es gut – aber sie hat getobt.“ Andere nehmen es mit Humor, wie eine Betroffene berichtet: „Die Leute witzeln, dass man jetzt wieder mit Rauchzeichen kommunizieren muss.“

Eine andere Frage kursiert derzeit im Landkreis Starnberg: Gehören die Zeiten unbeaufsichtigter Badefreuden bald der Vergangenheit an? Passend zum Thema Baden und Seen: Ein Schnorchel mit einer Ventil-Technologie, die Ein-und Ausatmung trennt, könnte Jan von Hofacker und seiner Firma Ameo Sports GmbH am Dienstagabend 100 000 Euro bescheren. Der Tutzinger macht bei der ProSieben-Show „Das Ding des Jahres“ mit. Ein dreister Diebstahl beschäftigt die Polizei im Landkreis Dachau: Eine Tasche mit mehreren tausend Euro hat ein unbekannter Täter am Sonntagabend in Schönbrunn dem Wirt der dortigen Gaststätte geraubt - blitzschnell, während der Mann ins Auto stieg.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schlägerei beim Jugendtreff
Dießener gerät unversehens in Schlägerei vorm Dießener Jugendtreff und wird verletzt.
Schlägerei beim Jugendtreff
Jugendliche randalieren in Haus
Jugendliche sind in ein leerstehendes Haus in Dießen eingedrungen und haben randaliert. Ein Jugendlicher hat sich dabei verletzt.
Jugendliche randalieren in Haus
Bräutigam stürzt 60 Meter Abhang hinab
Ein böses Ende hat der Junggesellenabschied für den 22-jährigen Bräutigam genommen: Er stürzte bei Andechs 60 Meter einen Abhang hinunter. 
Bräutigam stürzt 60 Meter Abhang hinab
Die Zwei und ihr Eisfahrrad
Zwei Abiturienten sind seit Freitag in Steinebach am Wörthsee mit ihrem Eisfahrrad unterwegs. Es ist ihr ganz eigenes Sommerprojekt.  
Die Zwei und ihr Eisfahrrad

Kommentare