Gemeinde Wörthsee

Trinkwasser: Chlorung beendet

  • schließen

Die Bürger der Gemeinde Wörthsee müssen ihr Trinkwasser nicht mehr abkochen, außerdem endet die Chlorung. 

Wörthsee – Das Gesundheitsamt Starnberg hat das Abkoch- und Chlorungsgebot für das Trinkwasser in der Gemeinde Wörthsee ab heute, Donnerstag, aufgehoben. Die Verantwortlichen weisen darauf hin, dass es noch einige Tage dauern kann, bis das Chlor komplett aus den Leitungsen ausgespült ist. Außerdem hat die Behörde bis Mitte Dezember intensive Beprobungen angeordnet. Wie berichtet, waren Anfang November am Hochbehälter Walchstadt coliforme Bakterien und der Keim E.coli gefunden worden. Letztere weisen auffäkale Verunreinigungen hin. Bei Überschreitungen der Grenzwerte greift grundsätzlich ein umfassendes Sicherheitssystem. Alle späteren Proben waren unauffällig. Bei der AWA-Ammersee wird davon ausgegangen, dass Bauarbeiten am Leitungsnetz für die Verunreinigung verantwortlich ist.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Alkoholverbot: „Wir wollen Augenmaß“
Mehrere hundert Menschen haben am Samstagabend gegen das abendliche Alkoholverbot auf der Seepromenade in Herrsching demonstriert.
Alkoholverbot: „Wir wollen Augenmaß“
Ein Fest fürs Ehrenamt
40 Jahre Freiwillige Feuerwehr Pöcking, 110 Jahre Trachtenverein, 35 Jahre Jugendfeuerwehr, 30 Jahre Theatergruppe D’Würmseer: Es gab genug Gründe zu feiern, und so …
Ein Fest fürs Ehrenamt
VW-Bus angefahren und geflüchtet
Die Polizei sucht nach einem Unfallflüchtigen. Möglicherweise war mit einem ausrangierten Feuerwehrfahrzeug unterwegs.
VW-Bus angefahren und geflüchtet
Taucher (57) tot aus dem Starnberger See geborgen
Der seit Freitagabend im Starnberger See vermisste Taucher konnte am Sonntag geborgen werden. 
Taucher (57) tot aus dem Starnberger See geborgen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.