+
Zweimal innerhalb kürzester Zeit hat es am frühen Donnerstagabend am Ammersee gekracht.

Polizei

Zwei Unfälle in einer Stunde

  • schließen

Herrsching/Breitbrunn - Zwei Unfälle innerhalb kürzester Zeit haben sich am Donnerstag am Ammersee ereignet. Die Bilanz: 12 500 Euro Schaden.

Erst krachte es am Donnerstag in Herrsching, kurze Zeit später im wenige Kilometer entfernten Breitbrunn. Wie die Polizei berichtet, wollte ein Autofahrer um 16.33 Uhr von der See- in die Pilsenseestraße in Herrsching abbiegen und bremste, was die folgende 58-jährige Herrschingerin rechtzeitig bemerkte und ebenfalls stark bremste. Die 47-jährige Landsbergerin dahinter fuhr jedoch auf. Die Fahrerin des vorderen Pkw sowie ihre beiden Söhne erlitten durch den Unfall eine Halswirbelsäulen-Verletzung. Sachschaden: 10 000 Euro.

Eine Stunde später kam es in Breitbrunn zu einem Unfall mit 2500 Euro Sachschaden. Wie die Beamten berichten, wollte ein 73-Jähriger von Breitbrunn kommend nach links in den Bucher Weg einbiegen. Dabei schnitt er die Fahrspur der Seeleite. Ein anderer Pkw, der zu diesem Zeitpunkt aus der Seeleite auf die Staatsstraße hinausfahren wollte, konnte nicht rechtzeitig bremsen und fuhr in das Fahrzeug des Unfallverursachers. Verletzt wurde niemand.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Er hatte nur Turnschuhe an: Polizei schnappt nackten Jogger
Zwei Frauen meldeten der Polizei einen Mann, der nur mit Turnschuhen bekleidet im Wald unterwegs war. Die Beamten wurden schnell fündig.
Er hatte nur Turnschuhe an: Polizei schnappt nackten Jogger
Die miese Masche der fiesen Lena
Ein ganz besonders mieser Trick kostete einen 23-jährigen Münchner jetzt sein neues iPhone 8.
Die miese Masche der fiesen Lena
Mit Gesicht gegen Pkw-Heck geknallt
Schmerzhafte Verletzungen im Gesicht erlitt ein Rennradfahrer bei einem Auffahrunfall auf der Bahnhofstraße in Gauting.
Mit Gesicht gegen Pkw-Heck geknallt
Der letzte Hüter der Fahrkarten
Bahnkunden fahren extra nach Herrsching, um sich von Hansgeorg Vetter beraten zu lassen. Sie nennen ihn den Engel der Deutschen Bahn. Wir haben mit dem Schalterbeamten …
Der letzte Hüter der Fahrkarten

Kommentare