+
Zweimal innerhalb kürzester Zeit hat es am frühen Donnerstagabend am Ammersee gekracht.

Polizei

Zwei Unfälle in einer Stunde

  • schließen

Herrsching/Breitbrunn - Zwei Unfälle innerhalb kürzester Zeit haben sich am Donnerstag am Ammersee ereignet. Die Bilanz: 12 500 Euro Schaden.

Erst krachte es am Donnerstag in Herrsching, kurze Zeit später im wenige Kilometer entfernten Breitbrunn. Wie die Polizei berichtet, wollte ein Autofahrer um 16.33 Uhr von der See- in die Pilsenseestraße in Herrsching abbiegen und bremste, was die folgende 58-jährige Herrschingerin rechtzeitig bemerkte und ebenfalls stark bremste. Die 47-jährige Landsbergerin dahinter fuhr jedoch auf. Die Fahrerin des vorderen Pkw sowie ihre beiden Söhne erlitten durch den Unfall eine Halswirbelsäulen-Verletzung. Sachschaden: 10 000 Euro.

Eine Stunde später kam es in Breitbrunn zu einem Unfall mit 2500 Euro Sachschaden. Wie die Beamten berichten, wollte ein 73-Jähriger von Breitbrunn kommend nach links in den Bucher Weg einbiegen. Dabei schnitt er die Fahrspur der Seeleite. Ein anderer Pkw, der zu diesem Zeitpunkt aus der Seeleite auf die Staatsstraße hinausfahren wollte, konnte nicht rechtzeitig bremsen und fuhr in das Fahrzeug des Unfallverursachers. Verletzt wurde niemand.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Wasserwachtstation fertig
Acht Jahre für 198 Quadratmeter: Die neue Wasserwachtstation am Pilsensee ist fertiggestellt. Die Räume bieten mehr Möglichkeiten für die Helfer.
Neue Wasserwachtstation fertig
Monarchist im Hippie-Look
Im Feldafinger Bürgersaal gab es eine Gedenkfeier für den Autor Friedl Brehm, der heuer seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte.
Monarchist im Hippie-Look
SOS aus der Mittelschule
Die Integration von Geflüchteten kann nur klappen, wenn die Last auf möglichst viele Schultern verteilt wird. Gerade bei den Schulen ist das aber nicht der Fall. Ein …
SOS aus der Mittelschule
Falsch geparkt: Autofahrer niedergeschlagen
Ein handfester Streit zwischen einem Einheimischen und einem Besucher beschäftigt derzeit die Starnberger Polizei. Anlass: Ein Auto auf einem Behindertenparkplatz.
Falsch geparkt: Autofahrer niedergeschlagen

Kommentare