+
Mit dem Autoschlüssel wusste ein Kleinkind in Starnberg umzugehen (Symbolfoto).

Kuriose Polizeimeldung

Zweijähriger sperrt Auto von innen zu: Mutter ruft Polizei und Feuerwehr um Hilfe

  • schließen

Ein Kleinkind sorgte am Donnerstag für jede Menge Aufregung: Der fast Zweijährige sperrte sich im Auto seiner Mutter ein - die rief Polizei und Feuerwehr. Die Rettungsaktion dauerte eine Stunde.

Diese Nachricht wird zu den schönsten Polizeimeldungen des Jahres gehören. Polizeihauptkommissar Kai Motschmann von der Inspektion Starnberg verschickte am Freitag Folgendes: „Am Donnerstag gegen 12 Uhr setzte eine 34-jährige Frau aus Starnberg ihr fast zweijähriges Kind in ihren Pkw, schloss die Türe und ging um das Fahrzeug herum, um selbst einzusteigen. In dieser kurzen Zeit schnappte sich der Kleine den bereits im Pkw liegenden Autoschlüssel und versperrte den Pkw. Da sich der Knirps nun auch noch ordnungsgemäß anschnallte und den Schlüssel in den Fußraum fallen ließ, war ein Öffnen der Pkw-Türen nicht mehr möglich.

Der Zweitschlüssel stand nicht zur Verfügung, da dieser sich in der Wohnung befand und deren Schlüssel ebenfalls im Fahrzeug war. Der Kleine war sichtlich gut gelaunt und vermutlich auch willig, das Problem zu lösen, jedoch altersbedingt nicht in der Lage, den Aufforderungen zu folgen. Die hinzugerufene Polizei und Feuerwehr hielten sich bereit, im Notfall eine Fensterscheibe einzuschlagen, während alle zusammen auf den Pannenservice warteten, dem es schließlich gelang, das hintere Fenster einen Spalt zu öffnen.

Durch diesen gelang es, die fünfjährige Schwester in das Fahrzeug „einzufädeln“ und den Pkw öffnen zu lassen. Während der gesamten, circa einstündigen Aktion saß der Kleine sein Dilemma brav aus.“ 

Lesen Sie auch aus dem Landkreis Starnberg:

Zur Graffiti-Serie in Herrsching hat die Polizei nun Erkenntnisse - und zwei Sprayer unter Verdacht. Die jungen Männer wurden mitten in der Nacht von einer Streife festgenommen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuer wütet in Waldstück bei Herrsching
Ein ausgedehnter Waldbodenbrand auf einer Fläche von vier Fußballfeldern hat am Dienstagnachmittag mehr als 100 Feuerwehrleute unweit von Herrsching in Atem gehalten. …
Feuer wütet in Waldstück bei Herrsching
Tödlicher Unfall am Ammersee: Autofahrerin übersieht Motorrad - Fahrer hat keine Chance
Auf der Staatsstraße 2070 bei Inning übersah eine Autofahrerin einen Motorradfahrer. Der Mann wurde in eine Klinik gebracht - doch für ihn kam jede Hilfe zu spät.
Tödlicher Unfall am Ammersee: Autofahrerin übersieht Motorrad - Fahrer hat keine Chance
Mehr als 400 Fälle im Landkreis - Dritter Todesfall in der Statistik - Bürgermeister sehen Finanzierung mehrere Projekte in Gefahr
Die Zahl der Corona-Fälle im Landkreis ist dramatisch gestiegen - und die Situation ändert sich beinahe jede Minute. Das Neuste zur Lage lesen Sie in unserem Ticker.
Mehr als 400 Fälle im Landkreis - Dritter Todesfall in der Statistik - Bürgermeister sehen Finanzierung mehrere Projekte in Gefahr
Zwei Stimmen fehlen zum Stadtratsmandat
Der Starnberger Wahlausschuss hat gestern die endgültigen Ergebnisse von Bürgermeister- und Stadtratswahl festgestellt. Nach einigen Korrekturen und dem Einpflegen von …
Zwei Stimmen fehlen zum Stadtratsmandat

Kommentare