1260 Unterschriften überreichten Penzberger Gymnasiasten an den Bürgermeister.

1260 Unterschriften für Schulturnhalle in Penzberg

Penzberg - Gymnasiasten haben am Dienstag 1260 Unterschriften an Bürgermeister Hans Mummert überreicht - für eine Turnhalle in Penzberg.

Die Schüler wollen damit unterstreichen, wie wichtig der Bau der neuen Schulturnhalle neben dem Wellenbad in Penzberg ist. Entstanden war die Idee zu der Unterschriften-Aktion, als es noch unsicher schien, ob und wann eine Halle entstehen wird. Mittlerweile hat der Kreistag grünes Licht gegeben. Der Bau der Dreifachturnhalle für Gymnasium und Realschule soll möglichst dieses Jahr beginnen und Ende 2013 fertig sein. Die Kosten werden auf fünf Millionen Euro geschätzt. Bauherr ist der Landkreis.

Bei Bürgermeister Mummert liefen die vier Schüler, die die Unterschriften überreichten, offene Türen ein - auch mit der Bitte, dass die Turnhalle für Schulveranstaltungen wie die Abiturfeier offen steht (mehr dazu in der Mittwochsausgabe).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hangrutsch durch Starkregen: Verkürzte Überholspur an Hohenpeißenberger Umfahrung
Auf der B 472  im Bereich östlich der Kohlgrabenbrücke ist die Böschung ins Rutschen gekommen. Deshalb wurde die Überholspur verkürzt. Die Stelle wird von Vermessern …
Hangrutsch durch Starkregen: Verkürzte Überholspur an Hohenpeißenberger Umfahrung
Arbeiter wird nachts eingeklemmt - Kollege findet ihn leblos in Halle
Tödlicher Betriebsunfall in Penzberg: Ein Arbeiter wird während der Nachtschicht von einer tonnenschweren Metallbandrolle eingeklemmt und stirbt.
Arbeiter wird nachts eingeklemmt - Kollege findet ihn leblos in Halle
Peter Maffay erzählt aus seinem Leben: „Musik ist der geilste Job“
Unter dem Titel „Europa eine Seele geben – Erzählungen aus einer europäischen Biographie“ sprach Peter Maffay über sein Leben, Europa und die Völkerverständigung.
Peter Maffay erzählt aus seinem Leben: „Musik ist der geilste Job“
30 Jahre „Arche Noah“ für die ganze Familie
Filzen, Holzwerkeln oder Zirkus-Workshop: ein vielfältiges Angebot für Kinder hatten die Mitarbeiter für das Gründungsfest des Familienzentrums „Arche Noah“ vorbereitet. 
30 Jahre „Arche Noah“ für die ganze Familie

Kommentare