14-Jährige auf Diebestour

Penzberg - Die Polizei hat eine Diebstahlserie in Penzberg aufgeklärt. Die Täterin war eine 14-jährige Schülerin.

Wie Michael Bayerlein, stellvertretender Leiter der Penzberger Inspektion, mitteilte, waren zwischen 5. und 29. August Geldbeutel und Rucksäcke aus mehreren unversperrten Fahrzeugen gestohlen worden. Die Taten ereigneten sich in den Bereichen Steigenberg, Wölfl und an der Gartenstraße. Der unbekannte Täter entnahm aus seiner Diebesbeute das Bargeld, die Rucksäcke und Geldbörsen wurden meist in der Nähe der Tatorte gefunden. Insgesamt gingen fünf Diebstahlsanzeigen bei der Polizei ein. Bei vier der Fahrzeuge handelt es sich um Firmenwagen von Handwerkern, die in der Nähe auf Baustellen arbeiteten.

Der letzte Diebstahl ereignete sich am Montagvormittag: Einem 53-jährigen Penzberger wurde aus dem Firmenwagen, den er an der Gartenstraße abgestellt hatte, der Geldbeutel gestohlen. Dieser wurde von einer Anwohnerin gefunden und bei der Polizei abgegeben - 75 Euro Bargeld fehlten jedoch. Am darauffolgenden Dienstag beobachtete der 53-Jährige im Bereich der Gartenstraße, wie ein junges Mädchen an dort abgestellten Fahrzeugen versuchte, die Türen zu öffnen. Da ihm das verdächtig vorkam, sprach er das Mädchen an und fragte nach dem Namen - er bekam von ihr auch einen genannt. „Zur Sicherheit fotografierte er das Mädchen mit seinem Handy und teilte dies der Polizeiinspektion mit“, so Bayerlein.

Die Polizei überprüfte das namentlich genannte Mädchen - doch es stellte sich heraus, dass es für die Diebstähle nicht verantwortlich sein konnte. Die verdächtige Person hatte einfach ihren Namen angegeben. Allerdings konnte das Mädchen die Person auf dem Handyfoto identifizieren: Es handelte sich laut Bayerlein um eine Klassenkameradin. Daraufhin suchte die Polizei diese zu Hause auf. Die 14-jährige Penzbergerin gab gegenüber den Beamten alle fünf Diebstähle zu.

Insgesamt erbeutete die 14-jährige rund 400 Euro. Das Geld hatte sich nach eigener Aussage überwiegend zum Kauf von Süßigkeiten und auf dem Penzberger Volksfest ausgegeben. Gegen das Mädchen wurde Anzeige wegen Diebstahls erstattet.

Andreas Baar

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autoverkauf: Auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an
Jedes Jahr wechseln in Deutschland zehn Millionen Pkw den Besitzer. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt gekommen, sich von seinem Wagen zu trennen?
Autoverkauf: Auf den richtigen Zeitpunkt kommt es an
Der Kreiskämmer trinkt aus der HSV-Tasse
Über 1000 Überstunden schiebt Kreiskämmerer Norbert Merk, der seine Arbeit liebt, vor sich her. Im Porträt stellt die Heimatzeitung den HSV-Fan vor.
Der Kreiskämmer trinkt aus der HSV-Tasse
Großer Rummel zum Auftakt
„Ozapft is“, hieß es auf dem Weilheimer Volksfest. Bis Pfingstmontag geht es rund auf dem Volksfestplatz – im Zelt und bei 22 Schaustellerbetrieben.
Großer Rummel zum Auftakt
„Kontrollen sind Dienstleistung und keine Abzocke der Bürger“
Peißenberg - 1836 eingeleitete Ordnungswidrigkeitsverfahren im Bereich „Fließender Verkehr“ und 360 in der Sparte „Ruhender Verkehr: Das ist die Bilanz der Kommunalen …
„Kontrollen sind Dienstleistung und keine Abzocke der Bürger“

Kommentare