16-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Penzberg - Ein 16-Jähriger wurde an einer Fußgängerampel in Penzberg von einem Auto erfasst und schwer verletzt. Er war bei Rot über die Straße gegangen.

Der Unfall ereignete sich am Sonntag gegen 19.30 Uhr. Wie die Polizei mitteilte, überquerte der junge Penzberger die Wölflstraße an der Kreuzung zur Seeshaupter Straße in nördlicher Richtung - obwohl die Fußgängerampel für ihn Rot zeigte. Zur gleichen Zeit bog ein 30 Jahre alter Mann aus Benediktbeuern mit seinem Audi „A 3“ aus Richtung Iffeldorf kommend von der Seeshaupter Straße nach links in die Wölflstraße ab. Er konnte laut Polizei den Jugendlichen erst im letzten Augenblick wahrnehmen und bremste sein Fahrzeug noch ab. Es kam jedoch zum Zusammenstoß. Dabei wurde der Fußgänger auf die Motorhaube des Audis geschleudert. Bei dem Verkehrsunfall erlitt der 16-Jährige Verletzungen im Kopf- und Kniebereich und musste vom BRK ins Krankenhaus Penzberg eingeliefert werden. Eine unbeteiligte Zeugin bestätigte den Rotlichtverstoß des dunkel gekleideten Fußgängers, so Polizeichef Jan Pfeil. Am Audi entstand ein Schaden von von mindestens 1500 Euro.

(ab)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hochkarätige Gäste und eine ICE-Taufe
Von Berlin zum Feiern nach Weilheim: Mit Alexander Dobrindt (Bundesverkehrsminister) und Berthold Huber (Personenverkehrsvorstand der Bahn) an der Spitze wird am …
Hochkarätige Gäste und eine ICE-Taufe
Mann stürzt von Gerüst in die Tiefe - Kripo ermittelt
Ein Mann ist am Freitag in Wielenbach im Kreis Weilheim-Schongau von einem Rollgerüst in die Tiefe gestürzt. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei. 
Mann stürzt von Gerüst in die Tiefe - Kripo ermittelt
Plan C für Omas Eisenbahnen
Eine Kleinanzeige, oft sind das nur zwei knappe Zeilen. Doch hinter ihnen verbirgt sich manch spannende Geschichte. Zum Beispiel die von drei Freiland-Eisenbahnen, mit …
Plan C für Omas Eisenbahnen
Unterstützerkreise zunehmend frustriert
Landrätin Andrea Jochner-Weiß (CSU) hatte keinen leichten Stand bei der Podiumsdiskussion zur Asylpolitik. Die Integrationsbeauftragte der CSU, Kerstin Schreyer, entging …
Unterstützerkreise zunehmend frustriert

Kommentare