18-jährige Weilheimerin wurde getroffen

 Aus fahrendem Auto  Eier geworfen

Weilheim - Aus Übermut warfen drei Burschen in Weilheim mit  Eiern auf Passanten. Das taten sie auch schon in Murnau und Starnberg.

Eine 18-jährige Weilheimerin zeigte bei der Polizei Weilheim an, dass auf sie aus einem fahrenden Auto mit einem Ei beworfen worden sei, das sie am Oberschenkel getroffen habe. Das Fahrzeug wurde von einer Streife gestellt, drinnen saßen  zwei 18-Jährige aus Bad Bayersoien und Ettal sowie ein 22-Jähriger aus Ettal.

Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass in Weilheim zwei weitere Personen mit Eiern beworfen wurden. Außerdem war die Dreiergruppe mit dieser Vorgehensweise auch  am vergangenen Freitag und Sonntag in Murnau und Starnberg auffällig. "Als Motivation für diesen schlechten Scherz kann wohl nur jugendlicher Übermut angenommen werden", so die Polizei.

td

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heiße Debatte um Christkindlmarkt
Der Termin für den Penzberger Christkindlmarkt Ende November sorgt für Kontroverse - auch in den sozialen Medien. Ordnungsamtsleiter Peter Holzmann versucht, die Wogen …
Heiße Debatte um Christkindlmarkt
Zwei Neue in der Schulleitung
Die Wilhelm-Conrad-Röntgen-Mittelschule in Weilheim hat zwei neue Konrektoren.
Zwei Neue in der Schulleitung
CSU sagt Nein zum Leitbild 2017
Der Bürgerwille und das bürgerschaftliche Engagement sind der CSU wichtig. Sagt sie. Und weil diese ihr so wichtig sind, lehnt sie das in Zusammenarbeit mit Bürgern …
CSU sagt Nein zum Leitbild 2017
Sozialstation zieht ins Peißenberger Rathaus
In manchen Fällen können sich die Bürger künftig Wege sparen: Denn die Peißenberger Verwaltung und die der Ökumenischen Sozialstation Oberland sind ab kommendem Jahr …
Sozialstation zieht ins Peißenberger Rathaus

Kommentare