43-Jähriger durch Böller im Gesicht verletzt

Seeshaupt - Ein 43-Jähriger ist bei einem Unfall mit einer Böllerkassette in der Silvesternacht so schwer im Gesicht verletzt worden, dass er in eine Spezialklinik gebracht werden musste.

Laut Polizei hatte sich der Familienvater aus Seeshaupt über die Kassette gebeugt, nachdem er deren Zündschnur bereits gezündet hatte. Die Zündschnur war jedoch ausgegangen, und es war zu keiner Reaktion gekommen. Als der 43-Jährige in die Böllerkassette schauen wollte, ging der Feuerwerkskörper aber doch los, wobei sich der Mann die Gesichtsverletzungen zuzog.

Der Polizei Penzberg wurde der Unfall, der sich in der Nähe des Bahnhofs Seeshaupt ereignete, um 0.55 Uhr gemeldet. Der Verletzte kam in eine Spezialklinik in München

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Altpapiersammlung für Familie aus Rettenbach: Mit gemeinsamer Aktion erfolgreich
Es gibt immer wieder die Möglichkeit, zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Zu so einem Doppelschlag holte jetzt die Fußball-Abteilung Schongau aus, die sich zu …
Altpapiersammlung für Familie aus Rettenbach: Mit gemeinsamer Aktion erfolgreich
Stadelfest in Unterhausen hat  Nachwirkungen
Mit den Nachwirkungen des Stadelfestes in Unterhausen beschäftigt sich nun die Polizei Weilheim. Erst gab es eine Prügelei, später machten Polizisten eine Entdeckung. 
Stadelfest in Unterhausen hat  Nachwirkungen
Viele Peißenberger ohne Internet und Telefon
Viele Peißenberger müssen bis Donnerstag ohne Telefon und Internet auskommen. Der Grund ist eine Großstörung bei der „Telekom“.
Viele Peißenberger ohne Internet und Telefon
Ins frühere Krankenhaus Peißenberg soll ein Kindergarten einziehen
Seit dem Auszug der Ökumenischen Sozialstation steht der Westflügel des ehemaligen Peißenberger Krankenhauses leer – vermutlich aber nicht mehr lange. Die Marktgemeinde …
Ins frühere Krankenhaus Peißenberg soll ein Kindergarten einziehen

Kommentare