Versuchter Telefonbetrug in Weilheim

Angebliche Polizisten: Rentnerin ließ sich nicht austricksen

Drei angebliche Kriminalbeamte wollten eine 74-Jährige am Telefon dazu bewegen, ihre Kontodaten herauszugeben. Die Frau ließ sich nicht austricksen.

Mit Anrufen am vergangenen Montag in der Zeit von 10 bis 17.30 Uhr hatten drei angebliche Polizisten versucht, an die Kontodaten der 74-Jährigen aus Weilheim heranzukommen. Sie spiegelten laut Polizeibericht "eine Gefahrensituation in Zusammenhang mit einer rumänischen Betrügerbande" vor, wie es im Polizeibericht heißt. 

Die Frau ließ sich aber nicht dazu bewegen, ihre Bankverbindung preiszugeben. Sie rief vielmehr bei der Polizei in Weilheim an und wollte die angeblichen Polizisten sprechen. Deren Namen sind aber bei der Kriminalpolizeiinspektion Weilheim unbekannt. Laut Polizei wollten die Betrüger die 74-Jährige zur Verschwiegenheit anhalten. Sie kündigten auch an, Polizisten in Zivil würden zu ihr kommen.

Die Polizei empfiehlt bei solchen Anrufen, mit ihr Kontakt aufzunehmen und den Wahrheitsgehalt der Anrufe überprüfen zu lassen.

sts

Rubriklistenbild: © mzv-tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das komische Drama mit der Liebe
Seit 2010 bereichert die „Virtuelle Companie“ um Katalin Fischer die Bühnen. Am Freitag feiert ihre Komödie „Sommernacht“ Premiere in Bernried.
Das komische Drama mit der Liebe
Der Herbst kam heuer pünktlich
Der Übergang in den Herbst vollzog sich in diesem Jahr pünktlich und sehr markant. Das ergaben die Aufzeichnen des Observatoriums am Hohen Peißenberg.
Der Herbst kam heuer pünktlich
Pure Freude mit dem „weltlichen Händel“
300 Zuhörer wohnten beim jüngsten „Iffeldorfer Meisterkonzert“ einer speziellen Aufführung bei. Es stand der „weltliche Händel“ im Mittelpunkt. 
Pure Freude mit dem „weltlichen Händel“
Radfahrerin bei Unfall leicht verletzt
Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Krad und einer Fahrradfahrerin ist es am Montag auf der Kreisstraße WM1 bei Eberfing gekommen.
Radfahrerin bei Unfall leicht verletzt

Kommentare