So feiern die Weilheimer Schüler

Weilheim - Realschüler auf Traktoren, hüftschwingende Gymnasiallehrer auf dem Pausenhof. In Weilheim haben es die Abiturienten und Realschüler zum Abschied krachen lassen.

„Ihr wisst gar nicht, wie sexy unsere Lehrer sein können!“, schallt es aus dem Mund einer Abiturientin über den Pausenhof des Weilheimer Gymnasiums. Und dann kreischen hunderte Schüler - vom Fünftklässler bis zum 18-Jährigen: Die in „sexy“ Outfits gezwungenen Lehrer laufen auf dem Schulhof ein: Stefan Nirschl trägt einen geblümten Badeanzug über einer gemusterten Leggins und auf dem Kopf eine Taucherbrille, Markus Wagner und Michael Oefele haben die Schüler in unförmige Modelle mit rot-weißen Streifen gesteckt.

Die Devise des gestrigen Abistreichs war: Die Lehrer sollen sich ruhig mal lächerlich machen. Clemens Hauck, Dieter Monninger, Sabrina Groß und Bodo Hübbe mussten mehr oder weniger elegant unter einer Limbo-Stange hindurch tanzen, andere Lehrer wurden zu Pantomime abkommandiert.

Als Michael Oefele - „seit der Fahrt nach Barcelona wissen wir, dass sie einen Wahnsinns-Hüftschwung haben“ - zu „Ai Se Eu Te Pego“ (Nossa, Nossa) tanzen musste, machten alle mit. Als kleine Belohnung für das Zum-Horst-Machen der Lehrer gab’s Goldmedaillen und Gummibärchen.

Grund zum Feiern hatten die diesjährigen Abschlussschüler jedenfalls - zumindest die meisten: Von 160 Abiturienten haben nur drei die Prüfungen nicht bestanden, der Gesamtdurchschnitt von 2,25 ist der beste seit 35 Jahren.

Auch die Realschüler ließen es krachen: Gestern war die allerletzte Abschlussprüfung und danach fuhren alle Absolventen gemeinsam auf zwei Traktoren im Pausenhof ein. Im Pausenhof tanzten und feierten die Abschlussklassen dann mit den jüngeren Jahrgangsstufen, und die Absolventen ließen Lehrer und Mitschüler auf ihren T-Shirts unterschreiben.

Stephanie Wolf

Auch interessant

Kommentare