+
107 Jahre wurde die Seeshaupterin Erna Roedling alt, die am Montag gestorben ist. 

Seeshaupt

Älteste Landkreisbürgerin mit 107 gestorben

Erna Roedling ist tot. Im unglaublichen Alter von 107 Jahren ist die älteste Landkreis-Bürgerin im Landkreis, die in Seeshaupt lebte, am vergangenen Montag eingeschlafen.

Seeshaupt –  Bis zuletzt war sie geistig rege, so erzählt ihr Sohn Peter Roedling, und, was noch erstaunlicher ist, „sie hat sich nie beschwert, sie hat ihr Leben und ihre Mitmenschen immer positiv gesehen“, bewundert er seine Mutter.

Ein bisschen berühmt geworden ist Erna Roedling durch den Film „Ü 100“, den Dagmar Wagner 2014 mit fünf Männern und Frauen, die über 100 Jahre alt sind, zunächst fürs Fernsehen gedreht hatte und der heuer im Frühjahr in den Kinos anlief. Bei einer Vorstellung in Tutzing war die 107-Jährige noch persönlich dabei.

Erna Roedling kam in Warnsdorf im böhmischen Sudentenland auf die Welt. Im Juli 1945 floh sie mit ihren zwei kleinen Kindern, ihr Mann geriet in tschechische Gefangenschaft. Erst 1947 fand die Familie wieder zusammen. Die vier zogen zunächst nach Schwaben, später nach Starnberg, wo der Ehemann 1973 starb. 2006 zog Roedling in die „Seeresidenz Alte Post“ in Seeshaupt, auch ihr Sohn Peter mit Familie wohnt im Ort.

Mit ihrer klugen, liebenswerten Ausstrahlung war Roedling schnell bei den Bewohnern und beim Personal beliebt. Erna Roedling hatte von ihrem Sohn und ihrer Tochter drei Enkel und neun Urenkel.  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Knapp vier Millionen fürs Finanzamt
 Einer Ruine gleicht das ehemalige Gesundheitsamt an der B 2 in Weilheim, in dem seit 2005 ein Teil des Finanzamtes beheimatet ist. Doch das Gebäude wird nicht …
Knapp vier Millionen fürs Finanzamt
Zwei Neue für den SC Forst
Zwei Spieler aus Apfeldorf werden künftig den Landesligisten SC Forst verstärken.
Zwei Neue für den SC Forst
Kostenlos Wohnen? Polizei nimmt Einmietbetrüger fest
Die Penzberger Polizei hat in Antdorf einen Einmietbetrüger festgenommen. Ihm werden mehrere derartige Fälle in Oberbayen zur Last gelegt.
Kostenlos Wohnen? Polizei nimmt Einmietbetrüger fest
Jetzt schließt auch die Polsterei
35 Jahre lang gab es die „Polsterei Michael Andrä“ an der Greitherstraße in Weilheim. Jetzt schließt sie. Sie ist nicht der erste Betrieb, der in dem Haus aufhört.
Jetzt schließt auch die Polsterei

Kommentare