Wohin geht der Weg? Nächstes Jahr soll sich die Zukunft des Penzberger Krankenhauses entscheiden. Foto: wos

Ärzte warnen: Garmisch bringt Penzberger Krankenhaus schleichenden Tod

Penzberg - Die Penzberger Ärzte warnen offen davor, das Penzberger Krankenhaus an den Klinikträger Garmisch-Murnau zu übergeben.

Eindeutig bezog der „Ärzteverbund der Region Penzberg" am Donnerstag Stellung für Starnberg und gegen Garmisch. Der Ärzteverbund befürchtet bei einer Übernahme durch Garmisch die Umwandlung des Penzberger Krankenhauses in eine Portal-Klinik und das langfristige Aus. Zugleich kritisieren sie die Äußerungen der CSU-Kreistagsfraktion, die nach einem Besuch in Murnau für das Garmischer Angebot geworben hatte.

Der Ärzteverbund: „Unsere Sorge ist groß, dass das Krankenhaus in Penzberg für Garmisch als Portalklinik dient.“ In einer Portalklinik würden nur leichte Fälle versorgt und die nötige Erstversorgung durchgeführt. Eines Tages hätte das Penzberger Krankenhaus auch als Portalklinik ausgedient, so die Ärzte. Verbleiben würde eine Reha-Einrichtung, der eventuell ein medizinisches Versorgungszentrum angeschlossen sei (mehr in der Freitagsausgabe).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Zarges“ wird amerikanisch
Bislang ist es nur eine schriftliche Vereinbarung, denn es fehlt noch die Zustimmung der Kartellbehörden. Doch es gilt als sicher, dass die Weilheimer Traditionsfirma an …
„Zarges“ wird amerikanisch
Messe von   Senioren für Senioren 
„Der Bedarf wird steigen“: Dieser Gesprächsfetzen, der sich gestern Vormittag von einem der vielen Stände in der Stadthalle in die Reihen der Besucher verirrte, war …
Messe von   Senioren für Senioren 
Wurde  Rettungshund Holly gestohlen? 
Zehn Tage, nachdem Rettungshund Holly  im Eibenwald verschwunden ist, haben seine Besitzer einen Verdacht: Holly wurde  gestohlen.  
Wurde  Rettungshund Holly gestohlen? 
Harte Kritik der Schrebengarten-Pächter
Harte Kritik übten bei der Bürgerversammlung in Penzberg Kleingarten-Pächter aus dem Breitfilz an der Stadt. Sie warfen dem Penzberger Rathaus vor, kein Interesse an …
Harte Kritik der Schrebengarten-Pächter

Kommentare